Rechte Dorfhälfte wird Fußball-Straßenmeister

Sportwochenende des FC Imgenbroich : Rechte Dorfhälfte wird Fußball-Straßenmeister

Die rechte Dorfhälfte sicherte sich zum Auftakt des Imgenbroicher Sportwochenendes den Titel des Straßenmeisters. Mit einer Bilanz von 10:6 Toren und sieben Punkten beendete die Mannschaft das Turnier und verwies die Teams des Steinrötschs und der linken Dorfhälfte auf die Plätze zwei und drei.

Die Grünentalstraße, die das Turnier im vergangenen Jahr gewinnen konnte, mußte sich diesmal mit dem vierten Platz begnügen.

Schon zu Beginn des Turniers sorgte die Rechte Dorfhälfte mit einem klaren 3:0-Erfolg über die Linke Dorfhälfte für ein erstes Ausrufezeichen. Knapp mit 1:0 behauptete sich der Steinrötsch gegen die Grünentalstraße. Seinen zweiten Erfolg feierte die Rechte Dorfhälfte nach einem 3:2-Sieg gegen den Steinrötsch. Nach der Auftaktschlappe behielt die Linke Dorfhälfte gegen die Grünentalstraße mit 2:1 die Oberhand und konnte somit die ersten Punkte auf ihrem Konto verbuchen. Ein 4:4-Unentschieden gegen die Grünentalstraße genügte der rechten Dorfhälfte zum Turniersieg. Die abschließende Begegnung zwischen dem Steinrötsch und der Linken Dorfhälfte endete 3:3-Unentschieden.

Bei besten äußeren Bedingungen standen die fairen Partien unter der Leitung von Thorsten Förster (TuRa Monschau). Die technische Leitung des Turnieres lag in den Händen von Rainer Heinig. Als ältester Turnierteilnehmer wurde Dietmar Mertgens (51) mit einem Pokal ausgezeichnet.

Zwei Mannschaften des VfL 08 Vichttal nahmen am D1-Junioren-Turnier des FC Imgenbroich teil. Die Erste Mannschaft sicherte sich den Turniersieg mit 5:0 Toren und neun Punkten vor der Zweitvertretung, die 2:1 Tore und sechs Punkte auf ihrem Konto verbuchen konnte. Dahinter folgten die Spielgemeinschaft Merkstein/Ritzerfeld (2:3 Tore/3 Punkte) und der Jugendförderverein Monschau (0:5 Tore/ohne Punktgewinn).

Das D2-Junioren-Turnier wurde in Hin- und Rückspielen ausgetragen. Dabei konnte sich der Jugendförderverein Monschau mit 2:0 Toren und sechs Punkten vor der DJK Rasensport Brand (3:3 Tore/5 Punkte) und dem Jugendförderverein FC Eifel (1:3 Tore/3 Punkte) durchsetzen.

Mit einer makellosen Bilanz von 10:4 Toren und neun Punkten sicherte sich der Jugendförderverein Monschau den Turniersieg bei den E1-Junioren. Dahinter folgten die DJK Rasensport Brand (12:8 Tore/6 Punkte), die Sportfreunde Hörn (7:10 Tore/3 Punkte) und der Jugendförderverein FC Eifel (5:12 Tore/ohne Punktgewinn).

Die Zweite Mannschaft des Jugendfördervereins Monschau behielt beim E2-Junioren-Turnier die Oberhand. Drei Siege bei einem Torverhältnis von 8:2 verbuchte die Mannschaft auf ihrem Konto. Mit jeweils drei Punkten landeten der SV Nordeifel (5:5 Tore), der Jugendförderverein Monschau I (7:8 Tore) und der Jugendförderverein Roetgen-Rott (4:9 Tore) auf den übrigen Plätzen.

Die Erste Mannschaft des JSC Blau-Weiß Aachen dominierte das F2-Junioren-Turnier nach Belieben. Mit 18:4 Toren und zwölf Punkten ließ das Team nichts anbrennen. Dahinter folgten die Zweite Mannschaft des JSC Blau-Weiß Aachen (6:5 Tore/5 Punkte), der Jugendförderverein FC Eifel (4:6 Tore/5 Punkte) sowie die Erste (5:10 Tore/4 Punkte) und die Zweite (3:11 Tore/1 Punkt) Mannschaft des Jugendfördervereins Monschau.

Beim Bambini-Junioren-Turnier behauptete sich die DJK Rasensport Brand mit 18:0 Toren und zwölf Punkten vor dem Jugendförderverein FC Eifel (20:4 Tore/9 Punkte), dem Jugendförderverein Monschau (Monschau/Mützenich/Imgenbroich – 5:11 Tore/6 Punkte), dem Jugendförderverein Monschau (Höfen/Rohren/Kalterherberg – 1:14 Tore/1 Punkt) und der Spielgemeinschaft Vossenack/Hürtgen/Burgwart (1:16 Tore/1 Punkt).

Über weitere Aktivitäten des Sportwochenendes des FC Imgenbroich werden wir noch berichten.

(ame)