Radfahrer Christina Wilden und Marcel Muss zurück in Monschau

16.000 Kilometer und 25 Länder : Radfahrer nach 14 Monaten zurück in Monschau

Die große Reise geht zu Ende: Nach ihrer 14-monatigen Radreise in mehr als 25 Länder und über 16.000 Kilometer kehren Christina Wilden und Marcel Muss am Samstag nach Monschau zurück und werden gegen 18 Uhr auf dem Marktplatz sicherlich von vielen Freunden empfangen.

„Morgen biegen wir endgültig in Richtung Heimat ab. Für uns enden dann spannende, aufregende und inspirierende 14 Monate“, schrieben die beiden Weltenbummler am Montag auf ihrer Facebookseite „2Rad-Mobilität“ von Amsterdam aus und meinten: „Wir freuen uns sehr, Freunde, Familie und alle Bekannten wieder zu sehen.

Natürlich begleiten uns auch gemischte Gefühle, denn nach so einer langen und intensiven Zeit wieder in den Alltag zurückzukehren, wird sicherlich eine Herausforderung, auf die wir uns natürlich auch freuen.“ Wer Christina (24) und Marcel (35) empfangen möchte, sollte sich am Samstag ab 17.30 Uhr auf dem – diesmal frühlingshaften – Monschauer Marktplatz einfinden.

Verbunden war die Reise mit einem guten Zweck: Über ihre Internetseite www.2rad-mobilität.de, auf der sie auch regelmäßig über ihr Abenteuer berichteten, haben die beiden im Rahmen der Aktion „Amnesty in Bewegung“ für die Menschenrechtsorganisation Amnesty International Spenden gesammelt.

Unter dem Motto „Grenzenlos – gemeinsam stark“ wird auch bei der Rückkehr am Samstag noch genug Gelegenheit sein, für die Aktion von Marcel Muß und Christina Wilden zu spenden.

(hes)
Mehr von Aachener Nachrichten