Pranger in Monschau: Passanten werden Teil eines Experiments

Kostenpflichtiger Inhalt: Kunstinstallation wird am Freitag eröffnet : Monschau bekommt wieder einen Pranger

Wann es den letzten Pranger in Monschau gegeben hat, weiß so genau niemand. Im Mittelalter wurden Verbrecher und auch Menschen, die man lediglich für Schurken hielt, an solchen Schandpfählen gefesselt und öffentlich zur Schau gestellt. Bis ins 12. Jahrhundert fand sich ein solcher in der Monschauer Kirchstraße unweit des alten Gefängnisbaus. Ab Freitag wird es in der Altstadt wieder einen Pranger geben.