1. Lokales
  2. Eifel
  3. Monschau

Kunstkreis Nordeifel wird 30 Jahre alt: Ausstellung in Aula Carolina

Ausstellung in der Aula Carolina : Kunstkreis Nordeifel wird 30 Jahre alt

1989 gründete sich der Kunstkreis Nordeifel (KKN). Anlass war der 75. Geburtstag des Eifelmalers Paul Siebertz. Der akademische Kunstmaler und Kunstpädagoge hatte es in seiner Lehrtätigkeit geschafft, seine Schüler für die Malerei zu begeistern und für die Kunst zu öffnen.

So beschlossen sieben seiner Schüler, ihn mit einem Kunstband zu ehren und gingen den Weg über die Gründung eines Vereins. Aus diesem kleinen Kreis erwuchs mit den Jahren ein veritabler Kunstverein, der immer mehr Künstler aus der Eifel zusammenführte mit dem Ziel, Kunst öffentlich zu machen und vielen Besuchern Malerei und Skulptur näher zu bringen.

Kunst in den öffentlichen Raum brachte der Kunstkreis Nordeifel mit der Bronzefigur „Maßens Päulchen“, der Skulptur im Kreisverkehr Flora und Erinnerungsstaffeleien an den Kunstmaler Paul Siebertz. Diese Projekte wurden vom Kunstkreis initiiert und durch engagierte Spendensammlungen finanziert.

Heute umfasst das Spektrum des KKN auch Collagen, Textilkunst und Fotografie. Die Künstler kommen nicht mehr nur aus der Eifel, sondern auch aus dem Rheinland, den Niederlanden und aus Belgien.

Zum 30-jährigen Bestehen schrieb der KKN einen Kunstwettbewerb aus, an dem Künstlerinnen und Künstler aus der Städteregion Aachen und dem benachbarten Belgien teilnahmen. Den sich bewerbenden Künstlern versprach der Wettbewerb die Teilnahme an der Jubiläumsausstellung und die Teilnahme an einem Workshop in einer der im Kunstkreis vertretenen Kunstrichtungen.

Als Bonbon obendrauf lockte eine einjährige kostenfreie Mitgliedschaft im KKN mit der Möglichkeit der Teilnahme an der Jahresausstellung im Aukloster in Monschau zum Thema „100 Jahre nach Bauhaus“ im September 2019. Gewonnen haben Marion Theissen, Malerin aus Simmerath, Regina Bock, Malerin aus Alsdorf, Naomi Weber, eine Nachwuchskünstlerin aus Dahlem, Klara Mirkovic Driesers, Künstlerin aus Eschweiler, und Leo Brenner, Maler aus Aachen.

Ein Ausschnitt ihrer Werke wird nun in der Aula Carolina in der Pontstraße in Aachen zu sehen sein. Außerdem erwartet den Besucher der dortigen Ausstellung eine Vielfalt an verschiedenen Kunststilen. Die Künstler des KKN zeigen ein großes Spektrum ihrer Kunst. 20 aktive Künstler beteiligen sich mit jeweils mehreren Werken, die teils an den Wänden, teils im Innenraum der Aula präsentiert werden.

Es werden Collagen gezeigt, die Malerei nimmt einen großen Raum ein. Von gegenständlichen Arbeiten bis zur Abstraktion ist alles vertreten, von Ölmalerei bis zum Aquarell hat der Besucher die Möglichkeit, sich mit den Werken auseinanderzusetzen. Skulpturen füllen den Innenraum der Aula. Hier gibt es Metallarbeiten und Designstücke, die mit Materialien aus der Technik und fast schon Weggeworfenem arbeiten, Fotografien warten auf ihre Liebhaber und textile Kunst zeigt, welche Gestaltung mit Stoffen möglich ist.

Die Ausstellung „Kunst – 30 Jahre Kunstkreis Nordeifel“ findet am Wochenende 4. und 5. Mai unter der Schirmherrschaft der Aachener Europaabgeordneten Sabine Verheyen (CDU) statt und ist an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am 4. Mai findet um 16 Uhr die Ehrung der Wettbewerbsgewinner statt.