Kinderolympiade, Tänze, Radtouren und Sportbörse in Imgenbroich

Sportwochenende in Imgenbroich : Kinderolympiade, Tänze, Radtouren und Sportbörse

Im Rahmen des dreitägigen Sportwochenendes des FC Imgenbroich wurde auch wieder die schon zur Tradition gewordene Kinder-olympiade, die von Imke Schmitz und vielen weiteren Helferinnen vorbereitet worden war, veranstaltet.

Rund 30 Kinder im Alter von drei bis zwölf Jahren bewiesen dabei an acht Stationen Geschicklichkeit und Kondition.

Neben klassischen Disziplinen wie Sackhüpfen und Eierlaufen standen auch Gummistiefelweitwurf, Wasserpistolenschießen und eine Schussgeschwindigkeitsmessung auf dem Programm. Besondere Konzentration bewiesen die Kinder beim Durchqueren von kreuz und quer gespannten Seilen, die nicht berührt werden durften. Nachdem alle mit Spaß und Ehrgeiz ihre Übungen absolviert hatten, wurde jedes Kind mit einem Pokal belohnt. Sieger in der Kategorie der Drei- bis Sechsjährigen wurden Mats Moeris und Hendrik Ohlig, bei den Sieben- bis Zehnjährigen hatte Jan Schreiber die Nase vorn, und bei den ältesten Kindern sammelte Ben Schäfer die meisten Punkte.

Sandra Ruf und Simone Harth hatten mit einigen Kindern im Alter von drei bis sieben Jahren einige Tänze einstudiert. Durch den Auftritt auf dem Sportplatzgelände erhoffen sich die beiden Damen, dass sich zukünftig noch mehr Kinder der Gruppe anschließen werden. Die „All Weather Girls“ unter Leitung von Beem Esser heimsten mit ihrem Auftritt viel Beifall ein.

Eine Rennradtour über 50 Kilometer, die von Jan Peter Fassbender vorbereitet worden war, führte Richtung Eupen. Eine Mountainbike-Tour mit Stefan Nießen an der Spitze führte zu den sieben Sportplätzen des Stadtgebietes Monschau. Zwei E-Bike-Touren starteten vom Sportplatzgelände aus unter Führung von Eugen Moeris und Frank Kochs. Die normale Tour führte vornehmlich über Waldwege. Die etwas schwierigere Tour rund um Monschau endete nach circa 45 Kilometern.

Das Sportwochenende des FC 21 bot auch eine gute Gelegenheit, dem Publikum die neuen Sportarten des Vereins wie Steeldart und Bogenschießen näher zu bringen. „Nach einem Probejahr soll das Bogenschießen im nächsten Jahr zu einer eigenständigen Abteilung beim FC Imgenbroich heranwachsen“, sagte die 1. Vorsitzende Susanne Schützinger. Thomas Theis ist mit der Entwicklung, die die Sparte Steeldart genommen hat, sehr zufrieden: „Das Darten ist sehr gesellig. Die Abteilung ruft großes Interesse hervor. Dennoch könnten wir uns natürlich noch über weiteren personellen Zuwachs freuen.“

Die Sportbörse war ebenfalls eine Neuerung beim Sportwochenende. „Bei diesem Flohmarkt versucht jeder, seine nicht mehr benötigte Sportkleidung oder sonstige Artikel rund um den Sport zum Kauf anzubieten. Ich hoffe, dass viele FC-Mitglieder etwas Brauchbares finden werden“, sagte Susanne Schützinger.

(ame)
Mehr von Aachener Nachrichten