Hubertus- und Heimatabend der Schützenbruderschaft Mützenich

Alljährliche Tradition : Hubertus- und Heimatabend der Schützenbruderschaft Mützenich

Die Schützenbruderschaft Mützenich hatte am vergangenen Samstag alle aktiven und inaktiven Mitglieder zum diesjährigen Hubertus- und Heimatabend ins Schützenhaus eingeladen. Am Nachmittag hatte man die Gelegenheit, um den Baupokal und den Hubertuspreis zu schießen.

Wie in jedem Jahr gab es zunächst ein Abendessen für alle Vereinsmitglieder, bevor die verdienten Mitglieder und Siegerschützen ausgezeichnet wurden.

Patrick Heinrichs und David Senf zeichneten Schützen aus, die im Jahr 2019 Schießwettbewerbe gewonnen hatten. So wurde Franz-Josef Koch als Ehrenkönig ausgezeichnet. Er gewann auch das Sternschießen und erhielt somit den Wanderpreis. Den Hubertuspreis bekam Frank Peters, David Senf erhielt den Baupokal. Sarah Hermanns erhielt, wie auch im Vorjahr den Jugend-Hubertus-Preis.

Nach den Ehrungen der Schießmeister zeichnete Brudermeister Ralf Sommer langjährige Schützen für ihre Mitgliedschaft aus. Else Conrads, die leider verhindert war, Christoph Förster und Daniele Paape blicken auf ihre 25-jährige Mitgliedschaft zurück. Besonders lang dabei sind vor allem Paul Koch mit 50 Jahren und Bernhard Clahsen mit 60 Jahren Mitgliedschaft. Koch und Clahsen waren ebenfalls beide verhindert.

Die Gäste hatten bereits vor Beginn der Veranstaltung fleißig Lose gekauft und freuten sich nun auf die traditionelle Verlosung. Im Anschluss daran begann das Unterhaltungsprogramm. Einige Mitglieder hatten sich Sketche, Reden und Spiele ausgedacht, die das ganze Publikum belustigten.

(ina)