1. Lokales
  2. Eifel
  3. Monschau

Fleißige Krippenbauer setzten neue Idee in die Tat um

In der Pfarrkirche St. Bartholomäus Mützenich : Neuer Platz für die große Krippe

Die Weihnachtskrippe in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Mützenich hat einen neuen Platz gefunden.

Seit den Zeiten von Franz Stams, von 1977 bis 1988 Pfarrer in Mützenich, übernahm alle Jahre wieder eine Gruppe von Pfarrangehörigen den Krippenaufbau in der Pfarrkirche Sankt Bartholomäus und präsentierte diese im großen Altarraum. Weil aber der Musikverein Eintracht Mützenich stets am 4. oder 3. Advent für sein Weihnachtskonzert den großen Platzbedarf hatte und auch die Nikolausfeier für die Mützenicher Kinder seither in der Kirche stattfindet, konnten die Krippenbauer niemals schon zum Anfang des Advents loslegen.

Die Krippenbauer – dieses Jahr sind dies Reiner Thomas, Arthur und Bernd Steffens, Gerd Roder, Norbert Geier, Christoph Swaton, Uli Ruland, Engelbert Klee und Reiner Förster – hegten den Wunsch des früheren Aufbaus jedoch schon länger. Nun kam man auf die Idee, die Krippe in der Kirche anders zu platzieren und setzte diese bereits in die Tat um, was seit letzten Samstag schon zu bewundern ist. „Wir wählten den Bereich unter der Orgelbühne und nutzen den Platz der Marienkapelle in dieser Zeit nun als Herberge (Stall) für die heilige Familie“, war von Reiner Thomas zu erfahren.

Nun sind er und die tatkräftigen Männer gespannt, wie das die Krippenbesucher und Kirchgänger aufnehmen. Meinungen dazu werden gerne angenommen. Das Weihnachtskonzert des Musikvereins Mützenich, das am Sonntag, 15. Dezember, um 17 Uhr in der Pfarrkirche beginnt, wird sicherlich ein würdiger Rahmen sein, um die Mützenicher Krippe an ihrem neuen Platz in Augenschein zu nehmen.

(ges)