Erfolgreicher Auftakt für die Turnerinnen des TV Konzen

Für alle drei Ligamannschaften : Erfolgreicher Auftakt für die Turnerinnen des TV Konzen

Sie haben die drei Monate Wettkampfpause genutzt und sich in unzähligen Trainingsstunden sowie einem Trainingslager vorbereitet. So konnten nun alle drei Ligamannschaften der Turnerinnen des TV Konzen ihren Auftakt in Solingen erfolgreich bestreiten.

Den Anfang machte die Verbandsligamannschaft. Nach einem kompletten Umbau des Teams standen hier im Zehner-Kader sechs Neulinge im Team, und die Trainer Gaby Abrahams und Anja Jansen hatten mit allen offen gesprochen, dass es als dritte Mannschaft mehr als schwer werden würde, sich in einer solch hohen Klasse zu behaupten. Mit dem Wissen, dass keiner etwas zu verlieren hat, turnten sie jedoch befreit auf, und besonders am Sprung sowie am Balken bekamen die jungen Mädchen gute Wertungen. Im Gesamtergebnis konnte das Team noch zwei Mannschaften hinter sich lassen und erreichte mit Platz sechs eine gute Ausgangslage für das Saisonziel Klassenerhalt.

Für die Zweitvertretung des TV war der Auftakt der Oberliga eine kleine Wundertüte. Auf dem Papier ist die Mannschaft, bestehend aus sieben Turnerinnen, sehr stark aufgestellt, durch kurzfristige Ausfälle musste jedoch einiges im Team umgestellt werden. Laura Kauper, Nele Jansen und Celina Baur turnten somit einen Vierkampf, Emely Stollenwerk und Samira Davtalab teilten sich die Geräte untereinander auf. Alle kamen ohne große Fehler durch ihre Übungen, und es gelangen sogar neue Elemente wie der erste Tsukahara von Laura am Sprung. Belohnt wurde die ausgeglichene Truppe mit einem 3. Platz auf dem Podest.

Zum Abschluss des ersten Turntages trafen dann in der NRW-Liga die Topteams des Rheinlands aufeinander. Schon im Einturnen wurde klar, dass hier kein Team einfach zu schlagen sein würde. Wie im vergangenen Jahr jedoch, hielt sich die Mannschaft an die klare taktische Linie der Trainer, was die Übungszusammenstellung im Team angeht. Bis zum Schluss war es schwer einzuschätzen, wo die Eifeler Mannschaft damit landen würde.

Bei der Siegerehrung dann die Gewissheit – Jana Siebertz, Jessica Hammerschmidt, Rebecca Abel, Jana Stoffels, Lea Stoffels, und Katharina Huppertz überturnen fast das gesamte Teilnehmerfeld durch eine geschlossene Teamleistung und sichern sich mit sicheren und sauberen Übungen Platz zwei an diesem Tag und dadurch wichtige Rankingpunkte im Kampf um den Klassenerhalt. Zur großen Freude aller wurde Katharina zudem noch mit der Bronzemedaille im Mehrkampf ausgezeichnet.

Mehr von Aachener Nachrichten