1. Lokales
  2. Eifel
  3. Monschau

ÖPNV-Infrastruktur: Besserer Service für Buskunden

ÖPNV-Infrastruktur : Besserer Service für Buskunden

Insbesondere im ländlichen Raum muss der Öffentliche Personennahverkehr auf Qualität und Komfort setzen, um attraktiv zu sein.

Gut 170.000 Euro investiert die Stadt Monschau mit einer 90-prozentigen Förderung durch das Land in die Qualität des Öffentlichen Personennahverkehrs.

An 13 Haltestellen im Stadtgebiet installieren und möblieren in diesen Wochen Mitarbeiter des Bauhofes neue Wartehäuschen: je zwei in Höfen, Kalterberg, Konzen, Hargard, drei in Rohren und je eins in Widdau und an den Serpentinen.

Bis Ende des Jahres soll zudem eine Dynamische Fahrgastinformation am Busbahnhof Laufenstraße in Betrieb gehen, wie sie bereits im Bushof Imgenbroich installiert ist.