Adventsausstellung im „Weissen Pferdchen“

Adventsausstellung im „Weissen Pferdchen“ : Drei persönliche Sichten auf die Eifel

Zeichnungen, Malerei und Fotografie sind in der Adventsausstellung der Kunst- und Kulturstätte „Weisses Pferdchen“ in Mützenich, Eupener Straße 62, zu sehen. Der Ausstellungszeitraum ist vom 8. Dezember 2019 bis 22. März 2020.

Drei Kunstschaffende hat Initiator Bernhard Schrouff eingeladen, die in der Gemeinschaftsausstellung ihre ganz persönliche Sicht auf die Eifel interpretieren.

Burkhardt Gresch präsentiert Zeichnungen, Aquarelle und Acrylarbeiten, die zum großen Teil seinen Blick auf die Eifel widerspiegeln, aber auch nahezu fotorealistische Tierbilder gehören zu seinem Repertoire. Der 78-Jährige hat nach einem bewegten Leben jetzt in Höfen seine Wahlheimat gefunden. Geboren ist Burkhardt Gresch in Königsberg/Ostpreußen. In Thüringen besuchte er die Schule. Er übte stets eine kritische Distanz zum DDR-Regime, auch weil ihm die Möglichkeiten genommen wurde, seine künstlerischen Neigungen frei zu entfalten. Wenige Monate vor dem Mauerbau im Jahr 1961 flüchtete er in den Westen. Hier war er als Plakatmaler und Schaufenstergestalter tätig. Als Rentner lebte er zuletzt sieben Jahre in Rumänien, ehe es ihn in die Eifel zog. Hier werden seine künstlerischen Aktivitäten ganz von der ihn umgebenden Landschaft geprägt.

Landschaftsszenen der Eifel in Aquarellen zu interpretieren, ist seit Jahrzehnten auch die künstlerische Leidenschaft von Alphons Grosch. Der 62-Jährige wurde in Kelmis geboren, lebt aber jetzt in Kalterherberg. In Lüttich studierte er Kunst und war zunächst der abstrakten Malerei zugewandt, ehe er die Faszination der Natur entdeckte. Seine berufliche Tätigkeit als Restaurator unterbaute dabei sein malerisches Talent.

Abgerundet wird die Ausstellung durch Fotografien von Peter Stollenwerk. Der 65-Jährige aus Steckenborn ist seit den 1970er Jahre fotografisch im Monschauer Heckenland zuhause. Der Fotojournalist hat durch zahlreiche Ausstellungen, Veröffentlichungen und Bildbände seiner Eifeler Heimat ein fotografisches Denkmal gesetzt. In der Ausstellung zeigt er mit der Kamera ein unverfälschtes und ehrliches Landschafts-Porträt der Region.

Die Vernissage zur Adventsausstellung ist am Sonntag, 8. Dezember, 11 Uhr, im „Weissen Pferdchen“ in Mützenich. Geöffnet ist die Ausstellung freitags und samstags ab 18 Uhr sowie sonntags ab 12 Uhr.

Mehr von Aachener Nachrichten