Singender Hirte sammelt Rekordsumme: 99.750 Euro für krebskranke Kinder

Singender Hirte sammelt Rekordsumme : 99.750 Euro für krebskranke Kinder

Minutenlang hallte der Applaus am Sonntagnachmittag durch die Höfener Pfarrkirche, als der singende Hirte Reiner Jakobs nacheinander die Ziffern der Rekord-Spendensumme enthüllt hatte, die auch in diesem Jahr an den Förderverein „Hilfe für krebskranke Kinder“ Aachen geht.

99.750 Euro waren zusammengekommen, nachdem Jakobs seit Ende November täglich acht Stunden in seiner riesigen Landschaftskrippe in der Pfarrkirche St. Michael für die Besucher gesungen und musiziert hatte. Auch an diesem Tag ließ er es sich nicht nehmen, einige Lieder für die Besucher zu singen, die in die Kirche gekommen waren, um bei der Übergabe der Spenden dabei zu sein. Die Vertreter des Fördervereins, der die Onkologische Station im Aachener Uniklinikum unterstützt, würdigten den überwältigen Einsatz des 78-Jährigen, der seit 29 Jahren jedes Jahr die Krippe aufbaut und in die Rolle des Hirten schlüpft, und dankten ihm dafür von Herzen.