1. Lokales
  2. Eifel

Kommentar zur Schnellbuslinie: Moderner ÖPNV ist kein Luxus

Kommentar zur Schnellbuslinie : Moderner ÖPNV ist kein Luxus

Es ist verständlich, dass 68.000 Euro für eine Gemeinde mit knapp 8500 Einwohnern viel Geld ist. Und es ist auch verständlich, dass der Roetgener Rat sich fragt, ob es nötig ist, das Geld in die Optimierung einer Buslinie zu stecken

eiBehzenetc hodc smmaeirhtS eBerirütmgrse en-lraKiHz sHmennar WALN udn iumeitnigKlars rkzclühi cnho sal Lu.xus eDr iredaeGnemt memrShiat enthle end öFdneratrrag frü ide S6B3 b.a chDo meedonrr VÖNP sit keni Lxu,us re sti tig,dnwneo imdta letadDucnhs die eiailzKelm nreihecer ak.nn nDen u,rn newn serfanBhu qbumee diw,r its se rüf nMcehsne, dei nie touA enebstzi, enie tliAeraetnv umz geninee .kwP

asD t,eihß dass mna isch mi oHemcrosmh inthc rhem üflh,t eiw eeni ralÖsneid im fo,eckBan dnu adss ied geräaFtsh onekqeutns ide gezna tkSeerc rbeü sda neIrettn nunzet nnnke.ö In eradnne nräenLd – tuner nerdema in lhSnttodca – tsi ads stei elvnie ahenrJ ngag nud bäge.

Dne dröegnaFrrta eweng sed dlGese tnchi uudshrnera enlnh,eabzu ist erhad eein ugte aShce – neeobs, iwe itm kokenentr renrugoFdne cahn eebgnrerVnsues frü edi etereRogn ürBrge ni eiwtree nerahudnVnegl uz e.negh lGed ltolse am shlScus für issede izskwsdnteeufneu orPjkte ieekn ollRe enielp.s