Mitgliederversammlung KG Roetgen

Mitgliederversammlung KG Roetgen : Blick auf die anstehende Session und das Jubiläum 2020

In Vertretung des kurzfristig erkrankten Vorsitzenden Stefan Hunds begrüßte dessen Stellvertreter Gerd Keulen zahlreiche Mitglieder auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der KG Roetgen in den Räumlichkeiten des Tennis-Clubs.

Keulen erinnerte daran, dass die über 300 Mitglieder starke KG eine schöne Session hinter sich gebracht hatte und weiterhin bemüht sei, am Tor zur Eifel das Brauchtum Karneval zu stärken.

Zufrieden zeigte sich die Versammlung mit dem Kassenbericht von Michael Stoeben. Hier sei die KG Roetgen gut aufgestellt und brauche sich in finanzieller Hinsicht keine Sorgen zu machen. Ein Polster werde jedoch auch mit Blick auf das Vereinsjubiläum im nächsten Jahr nötig sein, wie Programmgestalter Frank Kühnel und Präsident Rainer Hütten betonten.

Bei ihrem 66-jährigen Bestehen, das 2020 an drei Tagen, vom 19. bis 21. Juni, gefeiert wird, will man es natürlich ordentlich krachen lassen. Neben einem Sternmarsch mit vielen befreundeten Vereinen steht ein kölscher Abend mit bekannten Top-Bands auf dem Programm. Hierfür müsse man auch eine Stange Geld in die Hand nehmen, wie Präsident Hütten hervorhob.

Wie Frank Kühnel betonte, habe man sich bewusst für dieses attraktive Veranstaltungsformat entschieden, um möglichst viele Besucher nach Roetgen zu locken. Am dritten Jubiläumstag steht schließlich nach den jetzigen Planungen nach einem Frühschoppen im Festzelt ein großer Festzug durch den Ort an.

In diesem Jahr steht man aber zunächst einmal für die neue Session in den Startlöchern. Traditionell fällt der Startschuss in Roetgen hierzu mit der Prinzenproklamation. Die findet am 9. Februar (19.11 Uhr) im beheizten und bestuhlten Festzelt auf dem Werwicq-Platz statt. Hierzu hat man ein gutes Programm im Angebot. Aus Süd-Limburg ist die Gesangsgruppe „Jodjek“ dabei, die Kölner Mundart-Band „Kölschraum“ und die Freie Garde der KG Roetgen. Im tänzerischen Bereich präsentierten sich zudem alle Mariechen und Tanzgruppen der KG.

Am 15. Februar (19.11 Uhr) geht es mit dem Mitsingabend im Festzelt weiter. Hier wird die Band „Pudelrüh“ für Stimmung sorgen. Nach der 80er-Fete der Prinzengarde am 16. Februar (20 Uhr), proklamiert man am 17. Februar (15 Uhr) die neuen Kindertollitäten, womit dann auch in Roetgen die kleinen Jecken zum Zug kommen.

Eine Woche später geht das närrische Treiben in Roetgen dann weiter. Beim karnevalistischen Frühschoppen erwartet man viele befreundete Vereine, darunter aus Aachen die Penn. Fettdonnerstag findet das übliche Treiben nebst Schlüsselübergabe im Festzelt statt (11.11 Uhr), bevor am Karnevalssamstag um 19.11 Uhr die Roetgener zum Hofball geladen sind. Allein die Band „Zollhus Colonia“ sollte dabei für ein volles Zelt sorgen. Wie üblich startet der Rosenmontagszug um 14 Uhr.

Eintrittskarten für die Prinzenproklamation am Samstag, 9. Februar, zum Preis von 15 Euro pro Stück sind im Friseursalon Moosmayer und in der Parfümerie Vollmar erhältlich.

(ho)
Mehr von Aachener Nachrichten