1. Lokales
  2. Eifel

Abstandsregelung: Mehr Augenmaß, bitte!

Abstandsregelung : Mehr Augenmaß, bitte!

Wenn der Jogger zu eng vorbeiläuft oder sich Menschen doch trauen, mit mehreren im Wald spazieren zu gehen, dann möchten mancher am liebsten gleich etwas sagen. Doch ist der mahnende Zeigefinger in der heutigen Zeit immer der richtige Weg?

Ea,gl ob ufa edm rBrgsgetiüe ni rde Stadt dore ufa dem rnwgWdeae mi :lWda iedtSem es in erd itleknÖftcfhei glt,i nelebinhia rtMee sbtAnda uz lthean, nceaht ielv ermh eesnnhcM auf nde astdAnb dnu eeliv elsnlet ahuc ,fset ewi fihguä re nitch eatlennghei wir.d

Sie se edr gr,egJo rde end enseianm rreaeWdn uaf dme wladWeg eensmsunagne nha eroültbh eodr ise se ied rpepuG ud,lchegrnieJ ied aleln nGbe,ote eoebntrV udn lgngeuRene uzm ,rzotT heoncnd ma hAusntitpksucs zstti dun neei eapirssWfefe rh.autc erD ceohrtaeBb agfrt csih nnu: aWs nu?t nieE echwiriesg .gFear

resEisneti tsi es hwlo ircgiht, sasd sda ahlentVre rde nedraen Penrso tnihc oekrrkt ist – baer htcöem nma ad zettj dretik rgejiende mit emd renobenhe ienriefeZgg eisn? D,re den die erneand nnad niene nnDatenuinze ennenn – ucha nnwe ads Wrot istosrchhi mehr sla eostvaetrbl sti? aAmnguße ist arnenagte nud huac :eolxesrtilSbnfe iWe ahrtevle hic icmh de?nn fheSafc cih es rimem, zum eleisBpi auf mde nmlhseca etiBgürregs nde tenebgnoe tnbdasA uleaenhni?tz nI ngene nnegGä im umrkpSaet?r mBie acShtwz mit med rachnabN büre edn eanaGznrtu hiew?gn eiD tisneem nshneMec eedwrn sntlse,eletf sasd dme tinhc os ist udn hader eid leta eRgle lig:t Dei vercmtleiinh ehrcitgi sögunL tigb se n.ctih