Mario Genter im Verwaltungsrat des Bundes der Steuerzahler

Verwaltungsrat des Bundes der Steuerzahler : Mario Genter hat Finanzen kritisch im Blick

Zum Tätigkeitsfeld von Steuerberater Mario Genter, der sich auch immer wieder zu lokalpolitischen Themen kritisch zu Wort meldet, gehört auch sein Engagement bei dem in Düsseldorf ansässigen Bund der Steuerzahler NRW e.V. (BdSt).

Nun wurde der Diplom-Kaufmann (FH) aus Lammersdorf in den Verwaltungsrat des BdSt gewählt.

Dem Verwaltungsrat des Steuerzahlerbundes gehören fachkundige Steuer- und Wirtschaftsrechtler aus ganz Nordrhein-Westfalen an. Zu den Aufgaben des Gremiums gehören beispielsweise Wahl, Beratung und Überwachung des BdSt-Vorstandes sowie die Prüfung des Jahresabschlusses. In dem achtköpfigen gewählten Verwaltungsrat des BdSt ist Genter nun das einzige Neumitglied.

Wie Mario Genter erläutert, will er sich dort weiterhin unter anderem für eine Vereinfachung des Steuerrechts, die Beendigung des "Bürokratiewahns", den Schuldenabbau, die Verhinderung von Steuergeldverschwendung und eine Nachbesserung der Rentenbesteuerung einsetzen. Daneben begrüßt Genter ausdrücklich die frisch angestoßene Volksinitiative des BdSt für eine Abschaffung der NRW-Straßenbausatzung/Straßenbaubeiträge, wodurch Grundstückseigentümer von den Kommunen zur Kasse gebeten werden können.

(ho)
Mehr von Aachener Nachrichten