Mann verletzt sich schwer bei Baupavillon-Einsturz in Simmerath

Unfall neben Baumarkt : Eingestürzter Baupavillon begräbt Mann unter sich

Beim Einsturz eines großen Baupavillons neben einem Simmerather Baumarkt ist am Freitagmorgen ein Mann schwer verletzt worden. Während des Versuchs, die „Baubude“ eigenhändig abzubauen, brach diese in sich zusammen und begrub den Mann unter sich.

Nach Informationen der Simmerather Feuerwehr hatte der Mann den Baupavillon erworben, nachdem der ansässige Baumarkt in der Humboldstraße diesen nicht mehr benötigte. Aufgrund einer Baumarkterweiterung waren Baustoffe lange Zeit unter dem Pavillon gelagert worden, bis eben jene Erweiterung vor Kurzem abgeschlossen wurde.

Der Käufer begab sich am Freitagmorgen zum Baumarktgelände und begann damit, den erworbenen Pavillon abzubauen. Beim Abbau fiel der Pavillon aus bislang nicht geklärten Gründen in sich zusammen und klemmte den Mann unter sich ein.

Mitarbeiter des Baumarkts, der bereits geöffnet hatte, kamen sofort mit Gabelstaplern zu Hilfe und begannen damit, den Mann zu befreien. Trotz der Soforthilfe wurde er beim Einsturz schwer verletzt und musste nach der Befreiung in ein Aachener Krankenhaus gebracht werden. Zur ärztlichen Versorgung war auch ein Hubschrauber im Einsatz. Die Simmerather Feuerwehr hatte am Unfallort durch den unmittelbaren Einsatz der Baumarktmitarbeiter keine Arbeit mehr.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten