Monschau: Mädchen des St.-Michael-Gymnasiums gewinnen NRW-Landesfinale

Monschau: Mädchen des St.-Michael-Gymnasiums gewinnen NRW-Landesfinale

Fünf herausragende Schulmannschaften in der Städteregion Aachen sind jetzt von Schulrat Wolfgang Müllejans und dem Bildungsdezernenten der Städteregion, Markus Terodde, ausgezeichnet worden.

Im vergangenen Schuljahr haben sich in der Städteregion insgesamt 3180 Schülerinnen und Schüler am Landessportfest der Schulen beteiligt. Drei Teams der Eschweiler Liebfrauenschule, sowie jeweils ein Team des Monschauer St.-Michael-Gymnasiums und des städtischen Gymnasiums Würselen sind dabei auf NRW-Ebene unter die drei besten Mannschaften gekommen.

Auch über die Städteregionsebene hinaus konnten viele Mannschaften hervorragende Ergebnisse erreichen. Die herausragenden fünf Teams des vergangenen Schuljahres wurden bei einem Termin im „Klömpchensklub“ im Aachener Tivoli geehrt.

Die Top-Platzierung erreichten die Mädchen des Monschauer St.-Michael-Gymnasiums im Geräteturnen. In der Wettkampfklasse II (14 bis 17 Jahre) ließen sie alle Konkurrentinnen hinter sich und entschieden das NRW-Landesfinale des Wettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ souverän für sich.

Dabei setzten sie sich gegen die weitaus höher eingeschätzte Konkurrenz aus den übrigen NRW-Regierungsbezirken durch. Und das obwohl auch Teams aus Turninternaten bei der Meisterschaft in Bielefeld mit an den Start gegangen waren.

Mehr von Aachener Nachrichten