Simmerath: Literaturcafé in der Gemeindebücherei mit Kurt Lehmkuhl

Simmerath : Literaturcafé in der Gemeindebücherei mit Kurt Lehmkuhl

Die Gemeindebücherei und die Freunde fürs Lesen laden am Sonntag, 15. April, 16 Uhr, wieder zum Literaturcafé ein. Bei Kaffee, Tee und Gebäck wird Kurt Lehmkuhl aus seinem Kriminalroman „Weißgott“ lesen.

Tod auf dem OP-Tisch: Der Arzt Dr. Gottfried Weiß hat vor 30 Jahren Lieselotte Kleinereich, der Lebensgefährtin des pensionierten Kommissars Rudolf-Günther Böhnke, das Leben gerettet. Böhnke gab ihm aus Dankbarkeit das Versprechen, jederzeit für ihn da zu sein. Jetzt fordert Weiß dieses Versprechen ein. Bei Operationen ist es zu Todesfällen gekommen, für die er sich vor Gericht verantworten soll. Böhnke soll seine Unschuld beweisen. Als er glaubt, den Fall gelöst zu haben, gibt es eine Wendung mit dramatischen Folgen.

Darüber hinaus gibt der Autor Kostproben aus seinem neuesten Aachen-Tivoli-Fußballkrimi „Marionettenspiel“ und seiner Sammlung „Mörderisches Aachen — 11 Krimis und 125 Freizeittipps“.

Kurt Lehmkuhl, 1952 in der Nähe von Aachen geboren, studierte Jura in Bonn und lebt heute in Erkelenz. Er war mehr als 30 Jahre als Redakteur im Zeitungsverlag Aachen tätig.

Einlass zu Kaffee, Tee und Gebäck ist ab 15.30 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 5 Euro, Kartenvorverkauf und Tageskasse in der Gemeindebücherei, Bickerather Straße 1.

Mehr von Aachener Nachrichten