1. Lokales
  2. Eifel

Rurberg: Lieber Berliner als Gammelfleisch

Rurberg : Lieber Berliner als Gammelfleisch

Die „Alternativstrecke bei miserablen Wetterverhältnissen” konnten die Rurberger Jecken am Dienstag getrost vergessen. Bei strahlendem Sonnenschein ging der Veilchendienstagszug seinen gewohnten Gang. Zahlreiche Karnevalsnarren waren wieder in den malerischen Ort gekommen, um sich den Zug anzugucken.

Udn edi heieTnelrm edr stamegsni 17 nupGpre andtbeekn icsh mit grtue nuLea ndu uikM,s iktrnavee müoentsK dnu Weg.na Auhc na nggeuprflVe elnieß ies es nchti m.nganel Da gab se Kreuz ürf eid hnrEesanwec ndu eeüßkiSigtn rfü die nelineK. eDi ficseshtelhcrieK cBeäkr asu bruergR tleriteevn rsoag hcfsier wrBkeacna na eid suuehaZcr ma dSaranrßte.n Dssa dei ihr edlefong Gppeur ichs tmi dme esnsE etwsa üuh,keizlctr wra livelcteih uach ebss:er Die degMeliirt erd erngiwlieFli wereeFurh beurgRr etanht ichs chnläim lsa lmcaeielemlrshGf ekler.dteiv eSi ntbeo in irreh hmsareeicmelGflie „1 gk Rriecah”dkn sau eergnie„ cSalcu”hhgnt frü r„un 9”,04 an.