Aachen: Lesung: Doppelleben als Junkie und Journalist

Aachen: Lesung: Doppelleben als Junkie und Journalist

Am Mittwoch, 16. November, beginnen in Aachen die Aktionstage „Sucht hat immer eine Geschichte”. Bei einer der 58 Veranstaltungen geht es um Heroin.

Am Donnerstag, 17. November, um 19.30 Uhr liest Jörg Böckem in der Klangbrücke, Kurhausstraße 2 in Aachen, aus seinem Buch „Lass mich die Nacht überleben”. Böckem ist in Erkelenz aufgewachsen, hat Abitur gemacht, in der Pubertät mit Alkohol, Cannabis und anderen Drogen experimentiert und Karriere als Autor für „Stern”, „Spiegel” und andere Magazine gemacht.

Was viele nicht wussten: Er hat ein Doppelleben als Journalist und Junkie geführt. Am Tiefpunkt seiner Heroinsucht hat Böckem gehandelt. Seit über zehn Jahren ist er clean. Karten für die Lesung gibt es im Vorverkauf im Frankenberger Buchladen und im Klenkes-Ticket-Shop in Aachen. Der Eintritt kostet vier Euro, ermäßigt zwei Euro.