Simmerath: Leiterin verlässt die Kita Arche Noah

Simmerath: Leiterin verlässt die Kita Arche Noah

Fröhliche Kinder mit strahlenden Augen verkauften auffallend kreative Handarbeiten und aus Holz gewerkelte Weihnachts- und Märchenmotive. Auch die zuhause gekochte Marmeladen, Eierliköre und selbstgefertigten Backzumischungen fehlten nicht auf den hübsch dekorierten Tischen. In der Cafeteria herrschte reger Betrieb. Die bunt gemischte Kuchentheke lud zum Schlemmen ein.

Aber auch ein wenig Wehmut mischte sich hier und da unter die Gespräche ein. Der Adventsbasar 2013 der Kita „Arche Noah“ in Simmerath war die letzte offizielle Veranstaltung der scheidenden Kindergartenleiterin Michaela Elbert.

Die Diplomsozialpädagogin hatte vor zweieinhalb Jahren die Stelle der Leiterin der Kita übernommen. In dieser Zeit begleitete sie den Erweiterungsbau der Kita vom Anfang bis zur Einweihung. Unter ihrer Leitung wuchs der Kindergarten auf vier Gruppen zuzüglich einer Bedarfsgruppe seit dem 1. August 2013 an. Sie schaffte die gelungene Brücke in der Zusammenarbeit mit dem neuen Träger, der profinos gem. GmbH (Träger für kath. Kindertageseinrichtungen in den Regionen Düren und Eifel). Das pädagogische Konzept der profinos für die Betreuung, Bildung und Erziehung der ihr anvertrauten Kinder wurde von Michaela Elbert gefühlvoll und beständig integriert und trug dabei ihre Handschrift. Der Simmerather Kindergarten „Arche Noah“ erreichte unter ihrer Leitung einen Beliebtheitsplatz im oberen Bereich der Skala.

Michaela Elbert wechselt zum Ende des Monats aus persönlichen Gründen nach Düsseldorf und übernimmt dort einen sechsgruppigen, katholischen Kindergarten. Am Mittwoch, den 27. November findet eine kleine Abschiedsfeier mit den Kindern statt, und am Nachmittag können sich die Eltern von Michaela Elbert verabschieden.

Die Nachfolgerin von Michaela Elbert ist bereits gefunden und auch bei den Kindern, Eltern und Erzieherinnen eingeführt. Ingrid Schröder leitet seit mehreren Jahren einen zweizügigen Kindergarten in Jülich und wird nun zusätzlich die Leitung in Simmerath übernehmen.

(gkb)