1. Lokales
  2. Eifel

Workshops: Leader-Projekt zur Stärkung des dörflichen Engagements

Workshops : Leader-Projekt zur Stärkung des dörflichen Engagements

Viele Menschen haben gute Ideen für ein Projekt in ihrem Dorf, wissen aber nicht, wie sie es umsetzen sollen und wie das Ganze finanziert werden kann. Die Leader-Region Eifel lädt interessierte Bürger, Vereine und Engagierte in der Eifel ein, diese und weitere Fragen in einem kostenlosen Workshop zu stellen.

Unter dem Titel „Projektentwicklung – Von der Idee zur Realisierung“ gibt es Antworten von Fachleuten. Dieses Wissen kann man in den Dörfern für die aktive Gestaltung des eigenen Lebensumfeldes nutzen. Die ersten Workshops fanden schon im August statt, jetzt geht es in die zweite Runde: Mit dem neuen Modul soll Grundwissen vermittelt werden. Erläutert wird, wie Projekte geplant, Finanzmittel akquiriert, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit erfolgreich betrieben sowie Beratungs- und Förderangebote in Anspruch genommen werden können. Nicht nur vom Wissen der Experten können alle bei diesen Veranstaltungen profitieren, sondern auch von dem Erfahrungsaustausch mit anderen Dorfgemeinschaften.

Konkret werden drei Termine angeboten: 19. September, 14-18 Uhr, Kurhaus Gemünd; 17. Oktober, 14-18 Uhr, Bürgersaal Roetgen; 24. Oktober, 14-18 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Großhau.

Interessierte müssen sich in jedem Fall vorab bei Lydia Wenning von der Städteregion Aachen per E-Mail (lydia.wenning@staedteregion-aachen.de) oder online unter www.staedteregion-aachen.de/Anmeldung-Leader-Projekt zu den Terminen anmelden.

Ziel des Kooperationsprojektes der Städteregion Aachen mit den Kreisen Düren und Euskirchen ist es, das lokale Engagement als wichtige Basis für das Gemeinschaftsleben in den Dörfern und Ortsteilen zu fördern. Im Sinne von „Hilfe zur Selbsthilfe“ wird Ortsvorstehenden, Engagierten und Interessierten themenspezifisches Rüstzeug an die Hand gegeben. Damit sollen sie in ihren Tätigkeiten unterstützt und fit für die Zukunft gemacht werden.