Nordeifel: Kulturkirche Eifel startet mit Irish Folk

Nordeifel: Kulturkirche Eifel startet mit Irish Folk

„Unsere wunderschönen Kirchen sollen öfter genutzt werden, und in der Eifel gibt es auch einen Bedarf an zusätzlichen Veranstaltungsräumen“, sagt Pfarrer Erik Schumacher von der evangelischen Trinitatis-Kirchengemeinde. „Deshalb haben wir in den Kirchen in Monschau und Gemünd die Kulturkirche Eifel ins Leben gerufen und freuen uns schon unheimlich, dass es jetzt endlich losgeht mit den ersten Veranstaltungen.“

Zur Konzert-Location der neuen „Kulturkirche Eifel“ wird die evangelische Kirche Gemünd zum ersten Mal am Freitag, 31. August, mit einem Auftritt der Irish Folk-Band „Galleon“. Am Tag darauf, also am Samstag, 1. September, gibt es mit den Sängerinnen und Sängern von „Musical for Events“ die Konzert-Hommage „Udo Jürgens — Unvergessen“. Beide Konzerte beginnen um 19.30 Uhr.

Weitere für dieses Jahr noch geplante Veranstaltungen sind der Liederabend „Rhein, Weib und Gesang“ des Theaters Pathologie aus Bonn (12. Oktober in Gemünd, 19. Oktober in Monschau) und ein Kabarett-Abend mit Hubert vom Venn und Achim Konejung am 30. November.

„In den beiden Kirchen werden natürlich weiterhin Gottesdienste stattfinden, Kirchenmusik und auch Gemeindeveranstaltungen“, erklärt Pfarrer Schumacher. Aber da diese Termine nur wenige Stunden im Monat beanspruchen, habe man sich in den Gemeinden Gedanken gemacht, wie die Gebäude noch sinnvoller genutzt werden könnten. Geplant sind künftig Konzerte, Lesungen und Theateraufführungen, mittelfristig wenn möglich etwa einmal pro Monat. „Wir wollen der Öffentlichkeit Zugang zu den tollen Kirchräumen schaffen, in einen Dialog zwischen Kirche und Kultur treten und gleichzeitig zur Finanzierung der historischen Gebäude beitragen“, so Schumacher.

Organisatoren des neuen Projekts sind neben Pfarrer Schumacher selbst vor allem Gemeindepädagoge Jan Wattjes, der hauptberufliche Veranstaltungstechniker und ehrenamtliche stellvertretende Baukirchmeister Günter Krohn sowie Pfarrer Jens-Peter Bentzin aus Monschau. Weitere Presbyter und Gemeindemitglieder gehören einem Ausschuss an, der die „Kulturkirche Eifel — Monschauer Land und Schleidener Tal“ steuert und passende Veranstaltungen auswählt.

Entstanden war die Idee bei Überlegungen zur Zukunft der Kirchengemeinden in der Eifel und zur zukünftigen Nutzung derer Gebäude und Kirchen. Die Arbeit wird eng verzahnt mit der Kirchenmusik der Gemeinden und der „offenen Kirche“. Auch für das nächste Jahr seien schon einige interessante Termine in Planung, kündigt Pfarrer Schumacher an. Darunter sei eine Lesung mit Eifel-Krimiautor Ralf Kramp, die Teilnahme am internationalen Musikfestival „Eifel Musicale“, ein musikalischer Dialog zwischen Violoncello und Gitarre sowie ein jüdisch-israelischer Konzertabend mit Esther Lorenz. Alle Infos zu den geplanten Konzerten, Vorverkaufsorten und Ticketpreisen finden sich auf der neuen Internetseite www.kulturkirche-eifel.de.

Zu den ersten Konzerten: Die Band „Galleon“ ist sicher einigen bekannt durch ihre Auftritte in Steinfeld. Mit der typisch keltischen Instrumentierung — Gitarre, Mandoline, Banjo, Bodhran (irische Trommel), und Tin-Whistle (irische Flöte) — sorgt Galleon für den unverkennbar irischen Sound. Durch ihren mehrstimmigen Gesang runden die sympathischen Musiker aus Cork/Süd-Irland das Gesamtbild ab. Ger Walsh, Sänger und Multi-Instrumentalist möchte zusammen mit seinen Musikern einen unvergesslichen Abend gestalten.

Seit 27 Jahren verbindet die Bands „Höhner“ und „Galleon“ aus Kölns Partnerstadt Cork in Irland eine große und bemerkenswerte Freundschaft. Zahlreiche Konzerte und Projekte auf den unterschiedlichsten Bühnen, sowohl in Deutschland als auch in Irland, haben die beiden Bands im Verlauf dieser Jahre mit unbändiger Spielfreude absolviert. Die Band hat in den letzten Jahren schwere Zeiten durchgemacht. 2017 erkrankte Band-Mitglied Andy Dunne schwer. Nach einer schweren Operation und langem Krankenhausaufenthalt ist er auf dem Weg der Besserung. Andy Dunne sagt: „Nach den Schwierigkeiten im Jahr 2017 freuen wir uns besonders, mit der „Welcome-Back-Andy-Tour“ im August auf der Bühne zu stehen. Für diese Tour werden wir viele der alten Songs wiederbeleben und auch Neues aufführen.“

Hommage an Entertainer

„Musical for Events“ steht für Unterhaltung auf höchstem Niveau. Seit 2010 werden Produktionen konzipiert und zur Aufführung gebracht. In Zusammenarbeit mit erfahrenen und professionellen Künstlern entwickeln die Macher Showkonzepte für jeden Anlass. Die Shows „On Broadway“, „Udo Jürgens — Unvergessen“ und „Immer wieder sonntags“ erfreuen sich großer Beliebtheit bei Gastspielen, unter anderem auch in Monschau.

Die Konzert Hommage „Udo Jürgens — unvergessen“ lädt ein zu einer Reise zum berühmten „Platz an der Sonne“, zum Abschalten beim „Griechischen Wein“ und am Ende vielleicht sogar zum Mitsingen beim berühmten „Ich war noch niemals in New York“. Udo Jürgens hat mit seinen Songs Generationen begeistert und sich mit Hits wie „Merci Cherie“, „Mit 66 Jahren“ und „17 Jahr, blondes Haar“ in die Herzen der Menschen gespielt. Die Sänger und Sängerinnen von „Musical for Events“ freuen sich auf ein charmantes Konzerterlebnis als Hommage an einen der größten Entertainer und Sänger unserer Zeit.

Karten sind in folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: Gemünd, Ev. Gemeindebüro, Dreiborner Straße 10-12, Tel. 02444/1400; Roetgen, Ev. Gemeindebüro, Rosentalstraße 10, Tel. 02471/ 2336 oder Tel. 02473/8336; Ventalis Apotheke, Schleiden, und Ventalis Apotheke, Gemünd; in Kall in der Buchhandlung Pawlik; in Hellenthal in der Postfiliale Marion Kitz und in Mechernich bei Schreibwaren Löllmann.

Mehr von Aachener Nachrichten