1. Lokales
  2. Eifel

Gemünd: Künstlerin blickt auf Russland und Deutschland

Gemünd : Künstlerin blickt auf Russland und Deutschland

Im Rahmen des Interkulturellen Dialogs zeigt die Galerie Eifel -Kunst ab Samstag, 1. September, Werke der in Moldawien geborenen, in Russland aufgewachsenen und nun in Deutschland lebenden Künstlerin Olga Stens. Sie hat über 20 Jahre in Sankt Petersburg gelebt, gelernt und gearbeitet.

Die irEnrgeneunn na rihe aeHtmi stäsl esi iremm irwdee in rieh ehTnme dun ieBrld .lnißeiefen rFü dei nnKltrüies dnsi rihe eiBldr iew ein pleigSe ihrse enebsL, asd hsci in ehrni Wrenek, in den arai,elneiMt end aFenbr dun dem hticL ürkd.tusca nI ieelchznrah npeu-pGr nud lntzaiglsesnuEleneu eitzge lgOa snSte ibhser eien ifliätlvgee eismionDn hiers nsKtsucnfhsa.ef

Eine wsuhlAa rehri eBdilr rdiw ibs zmu .7 ktoeOrb in rde irleGea ,el-niEKftsu Sereilnhdec areSßt 1, ni Gnemdü zu eehns s.ien Dei Vaeigerssn erd lntgesuAusl neulhtdscaD„ ndu sRdnluas imt dne ngeAu der tusn“K enifdt am ,tsSagma .1 peeeSbtm,r ab 15 hUr tts.ta Die adLtuioa ähtl eid Aheacern thsnnuoKiitiekrrs adaAlrxne oniömgS.n-Tes

iDe leiaeGr eliEf Ktnus aht faisrget dun songntas von 4-811 Urh dnu cahn eueirbnngarV ene.tgföf erD rtiittnE sit ifre.

wwin.wsfueee.l-ktd