Kreisliga A Aachen: Lammersdorf gegen Lichtenbusch

Kreisliga A Aachen : Lammersdorf am Donnerstag gegen Lichtenbusch

TuS-Trainer Jürgen Theissen hatte sich im Vorfeld der Partie beim Tabellenletzten SC Kellersberg eigentlich mehr ausgerechnet. Es sollte trotz zahlreicher Chancen nur ein 2:2-Unentschieden herausspringen.

„Am Ende überwog aber das Gefühl, dass wir zumindest einen weiteren Punkt verbuchen konnten und nicht verloren haben“, sagte Theissen. Ein Sonderlob verteilte der Lammersdorfer Coach an Marius Johnen, dem U19-Stürmer und Torschützen zum zwischenzeitlichen 1:0: „Er hat seinen ersten Startelfeinsatz bravourös gemeistert.“

Auch in den nächsten Wochen muss sich der TuS gegen abstiegsbedrohte Teams beweisen. Am Donnerstagabend (Anpfiff 19.30 Uhr) wird mit Grün-Weiß Lichtenbusch der Tabellenvorletzte erwartet. Es folgen Partien gegen VfR Forst und Rhenania Richterich. Allesamt Spiele, in denen die Gegner „bis in die Haarspitzen motiviert sein werden“, weiß Theissen. Für das morgige Aufeinandertreffen könnten Noah Walber und Offensivmann Marvin Gouders wieder eine Option für die Startelf sein.

TV Konzen – VfL Vichttal II 3:1 (0:1): Höheres Risiko und eine offensivere Ausrichtung mit Beginn der zweiten Halbzeit waren für den neunten Heimsieg ausschlaggebend. Dabei geriet Konzen zunächst ins Hintertreffen. Die Gäste nutzten einen individuellen Fehler zum 1:0 aus (39.). Der Ausgleichstreffer von Sascha Huppertz per Kopf (55.) sollte dann aber die nötige Sicherheit im Spiel der Konzener bringen. Ein Doppelpack von Max Brück (59., 74.) entschied die Partie vorzeitig. Brück schaltete nach einer Ecke am schnellsten und legte wenig später mit einem Heber über den gegnerischen Torhüter zum 3:1-Endstand nach.

„Wir standen nach unserem Führungstreffer in der Defensive sehr gut“, freute sich Trainer Stefan Carl, dass man dem Saisonziel, mindestens Platz fünf zu verteidigen, einen Schritt näher gekommen ist. Der TVK ist am kommenden Wochenende spielfrei. „Dank des Sieges können wir gespannt schauen, wie die Konkurrenz spielt.“

(yas)
Mehr von Aachener Nachrichten