1. Lokales
  2. Eifel

Geschichtsverein erinnert: Konzert, Gespräch und öffentliche Führungen

Geschichtsverein erinnert : Konzert, Gespräch und öffentliche Führungen

Mit zahlreichen Angeboten und Veranstaltungen erinnert der Hürtgenwalder Geschichtsverein an die Allerseelenschlacht vor 75 Jahren. Am Jahrestag, dem 2. November, findet eine Gedenkfeier mit Kammerkonzert im Museum „Hürtgenwald 1944 und im Frieden“ statt.

Sie beginnt um 11 Uhr. Es spielt das Blechbläserquintett Eifelblech unter der Leitung von Renold Quade. Die Ansprache hält Pater Laurentius Englisch. Eine Anmeldung unter guide@museum-huertgenwald.de ist erforderlich. Der Eintritt ist frei.

„Chronologie des Krieges“ ist der Vortrag mit anschließendem Gespräch überschrieben, der am Mittwoch, 30. Oktober, ab 19 Uhr von Dieter Heckmann gehalten wird. Da auch dafür die Plätze begrenzt sind, muss man sich vorher per E-Mail für die kostenlose Veranstaltung anmelden.

Gegen eine Gebühr von 5 Euro werden Führungen in der Erinnerungslandschaft geboten. Am Sonntag, 3. November: Allerseelenschlacht und „The battle of Schmidt“ (8 Kilometer/5 Stunden) mit Tobias Kreuzmann, Rund um Vossenack (4,5 km/3 Std.) mit Andrea Vitz sowie Ochsenkopf (3 km/3 Std.) mit Dieter Heckmann. Alle Touren starten um 10 Uhr am Museum in Vossenack.

Am 17. November wird erneut eine Wanderung zum Ochsenkopf über 3 Kilometer und 3 Stunden mit Hans Konze angegangen. Sie beginnt ebenfalls um 10 Uhr am Museum. Andrea Vilz führt Interessierte am Samstag, 7. Dezember, ab 10 Uhr über zwei Stunden. Start ist am Burgberg in Bergstein.