1. Lokales
  2. Eifel

Konzener Sternsinger sammeln fleißig viel Geld

In 14 Gruppen unterwegs : Konzener Sternsinger sammeln fleißig viel Geld

Mit dem Aussendungsgottesdienst in der Konzener Pfarrkirche St. Peter und Pankratius sind am Samstag 46 Konzener Mädchen und Jungen von vier bis 14 Jahren in königlichen Gewändern und mit Kronen oder Turbanen zur Sternsingeraktion 2019 aufgebrochen.

In 14 Gruppen, jeweils von einem Betreuer begleitet, brachten sie die Botschaft, sangen ihr Lied, schrieben den Segensgruß an die Türen und baten um eine Spende. Natürlich nahmen sie auch gerne die geschenkten Süßigkeiten an.

Nach der Aussendung zogen sie los auf den vielen und oft weiten Wegen zu den Häusern und Familien in Konzen. Nach einigen Stunden kehrten die Gruppen müde zurück, und als alle wieder angekommen waren und voller Stolz ihre Dosen mit dem gesammelten Geld abgegeben hatten, wollten sie nur noch in ihr warmes Zuhause. Doch am Sonntagmorgen waren sie wieder zur Stelle, um in der feierlichen Dankmesse dabei zu sein.

Viele Kinder gestalteten den Gottesdienst mit. Pastor Professor Sonnemans informierte in dieser Messe noch einmal über das Ziel der Hilfsaktion. Als das Ergebnis der diesjährigen Dreikönigsaktion von 3655,82 Euro verkündet wurde, waren die kleinen Könige zu Recht froh und stolz.

Für Sternsinger und Betreuer, Sternsingerteam und Kakaostationen und nicht zuletzt die Spender in der Gemeinde hatte sich damit jede Mühe gelohnt. Das gesammelte Geld wird an das Kindermissionswerk in Aachen geschickt. Von dort wird es weitergeleitet an Institutionen für behinderte Kinder in Peru und weltweit (nach Möglichkeit in Indien und Tansania).