Roetgen: Komödiantische Reise durch die Welt der Lyrik

Roetgen: Komödiantische Reise durch die Welt der Lyrik

Vor Jahren eröffnete er das Roetgener „Theater am Venn” - nun kehrt er an diese Spielstätte zurück: Die Rede ist von „Globo”, der am Mittwoch, 16. September, ab 20 Uhr dort sein neues Programm „GloBalladen” vorstellen wird.

Globo bricht sein Schweigen und hat die Freude an der Sprache (wieder)entdeckt. Schon als Schulkind hatte er Spaß daran, Gedichte zu lernen, an diese Vorliebe hat er sich jetzt wieder erinnert. So entstand das neue Bühnenprogramm „GloBalladen”. Globo bringt hier auf seine ureigene komödiantische Weise und mit viel Körpereinsatz Gedichte zu Gehör.

Er spricht, spielt und spinnt

Globo spricht, spielt und spinnt Gereimtes und Ungereimtes, Bekanntes und Unbekanntes - skurril, tragikomisch, blutrünstig, herzerweichend, poetisch, moralisch, unmoralisch.

Mit wenigen Requisiten und viel Phantasie und Humor führt er sein Publikum durch die Gedankenwelt bekannter und unbekannter Autoren. Die neue Bühnenproduktion „GloBalladen” entstand wieder in bewährter Zusammenarbeit mit der Regisseurin Barbara Michel.

Karten im Vorverkauf gibt es in Monschau (Kulturamt des Rathauses und Monschau-Touristik), in Roetgen („Lesezeichen”) und in Simmerath (Holtmann). Im Vorverkauf kosten die Karten 11 Euro, an der Abendkasse 14 Euro.