1. Lokales
  2. Eifel

Eifel: Kommentiert: Schießübungen sind eine Realität

Eifel : Kommentiert: Schießübungen sind eine Realität

Ob es Sinn macht, dass jährlich tonnenweise Munition im Lager Elsenborn abgefeuert wird und das gesamte Umfeld unter diesen Belastungen leidet, ist eine ideologische Frage und stellt sich grundsätzlich, wenn man eine Diskussion über die Notwendigkeit des Militärs überhaupt führen möchte.

Rteiaätl tsi ,ebar asds mi idgieMentlläär Ebsrenonl an edr tbiusdnceheehgscl- Gzenre cnSgeüubnhßei na red uarnonedsgTg sind und enkie reunÄndg in Shitc si.t sDa sti sda cSakcislh rgrahennze neeoginR hb.püuarte nüFf nceoWh vro rde larwpEuoah dnu med aidbe remim genr eknrveüdtne iihsetronchs oflgEr sde esaWlgfl rde pnrcureieinhnsäeo Geer,nnz kötnen nma cnhilartü aanrd zei,wfeln bo eni uroapE eohn zGenner ahcu in dre iPsxar udn troeknk rvo rtO merim so tgu toiirentkunf iwe se edi tesenr fäcißlehonrgg kaeaaWltplh ni dniese egnTa vienr.eheß Es eshit ihnct dcnaah aus, sal ießle chis sda rMiäilt fau enei fartentseh iDnkuosssi üdrabre eni, günSeßeibncuh im garLe nblrEnseo an dre nbieszaeürlNst im lbcalPerahnte zu reernit.noei oVn dre äattMtneli dse sräiiMlt her eäwr inee shcole nduegForr cahu hcsno viel vlratge.n asD äkem aj astf erine idreeNealg ecgli.h