Nordeifel: Kinderfilmreihe der Städteregion Aachen feiert 40-jähriges Bestehen

Nordeifel : Kinderfilmreihe der Städteregion Aachen feiert 40-jähriges Bestehen

Die Kinderfilmreihe der Städteregion Aachen gibt es seit 40 Jahren. Das ist ein Grund zum Feiern! Deswegen lädt das Kinderfilmteam im Jugendamt der Städteregion zur Geburtstagsfeier ein. Das Familienfest findet am Sonntag, 2. September, von 14 bis 18 Uhr im Jugendhaus Rott (Quirinusstraße 43,) statt. Kurze Filmklassiker werden wie zu den Anfangszeiten der Kinderfilmreihe auf einem 16-Millimeter-Filmgerät abgespielt.

Außerdem bieten die Filmteams Bastel- und Spielaktivitäten an. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und alkoholfreien Cocktails, Popcorn, Waffeln und Hot-Dogs gesorgt. Christine Skrabal vom Jugendamt der Städteregion freut sich schon: „Wir hoffen, dass viele Familien und auch ehemalige Film-Kinder den Weg nach Rott finden werden. Einige ehemalige Betreuerinnen haben schon zugesagt. Das wird sicher ein großer Spaß für alle!“

Veränderte Medienlandschaft

Als das Jugendamt des Kreises Aachen Ende der 1970er-Jahre seine Kinderfilmreihe startete, waren Filme nicht jederzeit und an (fast) jedem Ort verfügbar. In Gemeinschaft einen Spielfilm zu erleben, war für Kinder ein besonderes Kulturangebot. Die Jugendamt-Teams zeigten die Spielfilme für Kinder in Monschau, Roetgen und Simmerath. Die Technik bestand aus einem knatternden 16-Millimeter-Filmprojektor und Monolautsprechern.

Zum jeweiligen Film gehörte ein Bastel- oder Spielangebot, um das zuvor Gesehene kindgerecht aufzuarbeiten. „Die medienpädagogische Begleitung ist nach wie vor ein wichtiger Bestandteil des Angebots“, betont Jugendpfleger Ralf Pauli. „Dass Kinder früher und mehr mit Medien in Kontakt kommen, heißt nicht, dass sie automatisch besser damit umgehen können. Im Gegenteil: Je mehr auf sie einströmt, desto besser sollten sie begleitet werden.“

Obwohl sich die Medienlandschaft völlig verändert hat, ist das Prinzip der Kinderfilmreihe ähnlich geblieben. Immer noch sind lokale Filmteams unterwegs — jetzt mit wesentlich kleineren und kompakteren Filmanlagen. Sie präsentieren bekannte Kinderfilmklassiker, Abenteuergeschichten, Literaturverfilmungen oder Animationsfilme. Pro Jahr erreichen sie im Schnitt zwischen 600 und 1000 kleine und große Kinogänger.

Mehr von Aachener Nachrichten