Kinderfilm: Astrid Lindgrens Lotta ist zu Gast in der Eifel

Kinderfilmreihe : Astrid Lindgrens Lotta ist zu Gast in der Eifel

Das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Städteregion Aachen lädt wieder zur Kinderfilmreihe ein, dieses Mal mit der Heldin Lotta des beliebten Kinderbuchs von Astrid Lindgren.

Der Film zeigt Episoden aus Lottas Leben. Vor und nach dem Filmerlebnis können die Kinder an Spiel- und Bastelaktionen teilnehmen, die bis etwa 18 Uhr von den jeweiligen Kinderfilm-Teams angeboten werden.

Wenn Lotta sich etwas in den Kopf gesetzt hat, ist sie nicht davon abzubringen. Sie will einen Pullover nicht anziehen, weil er kratzt. Dafür wird sie auf ihr Zimmer geschickt, bis sie wieder lieb ist. Doch was macht Lotta? Sie zerschneidet den Pullover. Dann überlegt sie mit ihrem Schweinebär „Teddy“, dass sie nun ihr ganzes Leben in diesem Zimmer verbringen muss. Die Lösung ist einfach: Lotta zieht um, zu ihrer Nachbarin, Tante Berg. Auch durch die Bitten der Eltern und Geschwister ist sie nicht zur Rückkehr zu bewegen. Das gelingt erst den unheimlichen Geräuschen der Nacht. Doch Lotta kann noch oft beweisen, wofür ein starker Wille gut ist.

An diesen Spielorten ist der Kinderfilm zu sehen: 8. April im Jugendhaus Rott, Quirinusstraße 43; 9. April im Jugendraum des Pfarrzentrums St. Lambertus Kalterherberg, Arnoldystraße 4; 10. April im Druckereimuseum Weiss, Am Handwerkerzentrum 16, Imgenbroich; 11. April im Dachgeschoss des Pfarrheims St. Peter und Paul, Bundesstraße, neben der Kirche, Kesternich; 12. April im Haus Loven, Jugendtreff der Grenzlandjugend Roetgen, Offermannstraße 31.

Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 15.30 Uhr, Einlass ab 15.15 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 2 Euro pro Person und wird vor Ort bezahlt. Eine Kartenvorbestellung ist nicht erforderlich. Weitere Infos zur Spielreihe sind unter www.staedteregion-aachen.de/kinderfilm zu finden. Die kostenlosen Jahresprogrammhefte sind bei Christine Skrabal erhältlich unter Tel. 0241/51985155.

Mehr von Aachener Nachrichten