Kinder ließen sich von Eltern, Lehrern und Gästen etwas vorlesen

Gemeinschaftsgrundschule Imgenbroich/Konzen: Nikolauslesen ist schon eine schöne Tradition

Es hat schon eine gewisse Tradition: das Nikolauslesen an der Gemeinschaftsgrundschule Imgenbroich-Konzen.

Bereits 2005 wurde es an der Grundschule Imgenbroich ins Leben gerufen und nach der Zusammenlegung der Schulen vor sieben Jahren auch am Standort Konzen übernommen.

Und so versammelte sich auch am diesjährigen Nikolaustag an beiden Schulen wieder ein illustres Feld an Vorlesern – Eltern, ehemalige Lehrkräfte und Gäste –, um den Grundschülern etwas vorzulesen. Die Kinder konnten an beiden Schulen aus insgesamt einem Dutzend mal spannenden, mal besinnlich-weihnachtlichen, mal lustigen und mal traurigen Geschichten auswählen, bei denen sie jeweils gut zehn Minuten zuhören konnten.

Dann klingelte ein Glöckchen und jeder suchte sich eine neue Vorleserin oder einen neuen Vorleser. In Imgenbroich kamen so die Erst- und Zweitklässler, in Konzen die Dritt- und Viertklässler in den Genuss einer gemütlichen Vorlesestunde, die zu Hause, so hat die Stiftung Lesen festgestellt, leider immer seltener wird.

Mehr von Aachener Nachrichten