1. Lokales
  2. Eifel

Nordeifel: Keine Wollläuse in den Hecken

Nordeifel : Keine Wollläuse in den Hecken

Erinnern wir uns exakt ein Jahr zurück: Beim Heckenschneiden standen die Eifeler in Wolken von weißen Wollläusen und schlugen genervt um sich.

Der Weg zum Glascontainer wurde tunlichst vermieden, denn Millionen von Wespen sorgten für eine regelrechte Plage.

In diesem Sommer ist das völlig anders: Die Wollläuse sind praktisch nicht vorhanden, und vereinzelte Wespen sind nicht der Fliegenpatsche wert.

Der „Wespenmonat” August hat zwar noch nicht begonnen, aber auch Förster Herbert Dercks vom Forstbetriebsbezirk Simmerath sieht keine Anzeichen dafür, dass in diesem Jahr die Wespen beim Nachmittagskaffee auf der Terrasse zu einer ernstzunehmende Gefahr werden könnten. Dafür aber gibt andere abweichende Beobachtungen in der Natur.