Konzen: Keine Personalsorgen bei der Konzener Feuerwehr

Konzen : Keine Personalsorgen bei der Konzener Feuerwehr

Nach Aussage von Ortsvorsteher Matthias Steffens befinden sich in der Konzener Feuerwehr viele einsatzbereite und kompetente Leute, die stets darauf bedacht sind, für Sicherheit im Bereich der Brand- und weiterer Hilfeleistungen zu sorgen. „Unsere Feuerwehr befindet sich auf einem hohen Niveau“, betonte er bei der Generalversammlung der Löschgruppe Konzen im Feuerwehrgerätehaus am Himo.

„Imponierend ist der Leistungsstand, denn es werden sehr viele Lehrgänge besucht. Erfreulich viele neue junge Feuerwehrleute konnten gewonnen werden.“

Nach den Aufzeichnungen von Geschäftsführer Ralf Wollgarten zählt die Konzener Wehr derzeit 291 Mitglieder (39 Aktive, 26 Ehrenmitglieder, 16 Jugendfeuerwehrleute und 210 fördernde Mitglieder). Im zurückliegenden Berichtszeitraum rückte die Wehr zu 50 Einsätzen aus. Für die Brandsicherheitswachen anlässlich der Klassikfestspiele auf der Monschauer Burg und des Weihnachtsmarktes stellte die Konzener Löschgruppe jeweils sieben Kameraden.

Der Familienabend wurde erneut gemeinsam mit dem Trommler- und Pfeiferkorps veranstaltet. Beim Tag der offenen Tür präsentierte sich die Löschgruppe der Konzener Ortsbevölkerung. Bei mehreren örtlichen Veranstaltungen (Altpapiersammlung, Monschau-Marathon, Martinszug, Volkstrauertag) zeigte die Wehr ihre Präsenz.

In Vertretung für Patrick Call verlas Mario Förster den Bericht des Löschgruppenführers. Durch altersbedingte Zu- und Abgänge ist nach dem derzeitigen Stand bis zum Jahr 2025 mit einer konstanten Anzahl von 39 bis 46 aktiven Wehrleuten zu rechnen.

Die 50 Einsätze der Konzener Löschgruppe gliedern sich in zwölf Feuermeldungen, 22 technische Hilfeleistungen, zwei Logistikanforderungen, drei ABC-Erkundungen und elf Alarme, die von Brandmeldeanlagen ausgelöst wurden. Die Mehrzahl der Einsätze, nämlich 16, wurde im vergangenen Jahr im Bereich des Gewerbegebietes gefahren.

Auf städtischer, städteregionaler und Landesebene besuchten die Konzener Wehrleute eine Vielzahl von Lehrgängen. 2017 fanden 26 Übungen statt, wobei zwölf Übungen mit dem kompletten Löschzug veranstaltet wurden. Bei einer zusätzlichen Übung mit anderen Wehren aus dem Stadtgebiet wurde am ehemaligen Hotel Kaisersaal in Imgenbroich ein ganzer Übungstag genutzt.

4424 Arbeitsstunden wurden von den Aktiven der Konzener Wehr geleistet, wobei die Stunden der Jugendfeuerwehr noch nicht enthalten sind.

Marcel Braun berichtete in Vertretung für Jugendfeuerwehrwart Daniel Garre über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. 15 neue Jugendliche konnten aufgenommen werden. Demgegenüber stehen fünf Abgänge. An den Grundausbildungsmodulen 1 bis 4 nahmen sieben Jugendliche teil. Nach Vollendung des 18. Lebensjahres wechselten Martin Steinröx, Stefan Thoma und Benedikt Conrads in die Abteilung der Aktiven. 2017 wurden 22 Übungen veranstaltet. Die Jugendfeuerwehr nahm an Aktivitäten wie dem Tag der offenen Tür, dem Martinszug und der Papiersammlung teil. Die Jugendlichen erstellten mit viel Engagement Plakate zur Werbung neuer Mitglieder.

Heinz Krings, der Vertreter der Ehrenabteilung, ging in seinem Bericht auf das Mitgliedertreffen der Ehrenabteilung der Stadt Monschau im Imgenbroicher Bürger-Casino und auf Treffen der Ehrenabteilung der Städteregion in der Alsdorfer Marienschule ein. Im August 2017 wurde Heinz Krings bei der Mitgliederversammlung für weitere zwei Jahre als Vertreter der Ehrenabteilung wiedergewählt.

Vorstand entlastet und bestätigt

Thomas Palm ging auf die Finanzen der Löschgruppe ein. Micha Kreitz und Donatus Feuerstein hatten zuvor die Kasse geprüft und dabei keinerlei Beanstandungen feststellen können. Der Vorstand wurde von der Versammlung einstimmig entlastet. Bestätigt von der Versammlung wurden die bei der Aktivenversammlung am 5. Januar gewählten Vorstandsmitglieder Daniel Offermann (1. Vorsitzender), Ralf Wollgarten (Geschäftsführer), Thomas Palm (Kassierer) und Lukas Hoff (Gerätewart). Harald Roder fungiert weiterhin als Beisitzer. Anstelle von Donatus Feuerstein prüft in Zukunft Alexander Austen mit Micha Kreitz die Finanzen.

Der 1. Vorsitzende Daniel Offermann zeichnete Klaus Dieter Haas, Gerd Krüger, Helmut Schreiber und Siegfried Steinröx für 40-jährige Mitgliedschaft aus. Sie wurden zugleich zu Ehrenmitgliedern der Löschgruppe ernannt. Auf eine 50-jährige Mitgliedschaft blicken Ulrich Huppertz, Josef Kirch und Heinz Krings zurück. Helmut Schütt wurde für 60 Jahre bei der Löschgruppe geehrt.

Am 10. März richtet die Konzener Löschgruppe mit dem Trommler- und Pfeiferkorps den Familienabend im Saal bei Achim und Elke aus. Im August führt ein dreitägiger Aktivenausflug nach Münster. 2019 begeht die Freiwillige Feuerwehr der Löschgruppe Konzen ihr 112-jähriges Bestehen.

(ame)