Kaputtes Kabel legt Stromversorgung in Roegten lahm

Stromausfall: Kabelbruch vermutlich Ursache für Stromausfall in Roetgen

Nachdem am Freitagnachmittag die Stromversorgung in Teilen der Gemeinde Roetgen lahmgelegt gewesen ist, sind nun nähere Informationen zur Ursache des Stromausfalls bekannt.

Er wurde durch einen Kabelbruch an der Mühlenstraße ausgelöst. Der Verteilnetzbetreiber Westnetz habe dort eine große Grube ausgehoben und den Schaden so bemerkt, teilte Stamos Papas, Geschäftsführer der Roetgen-Therme, mit. In seiner Therme und in einem Wohngebäude musste wegen des Stromausfalls ansteigendes Grundwasser von der Feuerwehr abgepumpt werden. Der Saunabetrieb musste eingestellt werden, rund 200 Besucher wurden nach Hause geschickt.

Das Gemeindegebiet von Roetgen sei zu etwa 30 Prozent betroffen gewesen, schätzte Joachim Wynands, Leiter der Feuerwehr Roetgen. Rott und Mulartshütte standen ab 16 Uhr komplett ohne Strom da. Auch die Festnetztelefonleitungen waren betroffen. Da somit auch keine Notrufe in der Leitstelle eingehen konnten, besetzte die Feuerwehr die Gerätehäuser in Rott und Roetgen, um Hilfsgesuche entgegennehmen zu können. Nach rund eineinhalb Stunden war die Stromversorgung wieder gesichert.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten