Kanalarbeiten ab der kommenden Woche

Rursammler wird saniert : Rurstraße in der Monschauer Altstadt wird tageweise für Autos gesperrt

Im Rahmen der Sanierung des Rursammlers wird die Rurstraße in der Altstadt zwischen Hotel Horchem und dem Marktplatz ab der kommenden Woche tageweise für den Autoverkehr gesperrt.

Dies teilt die Stadt Monschau mit. Voraussichtlich vom 16. bis zum 18. September sowie am 23. und 24 September können Autos die Straße nicht befahren. Dies trifft in erster Linie Anwohner und Geschäftsleute. Fußgänger können die Stelle weiterhin passieren. Hintergrund sind die Tiefbauarbeiten am Kanalsystem in der Rurstraße.

Der Rursammler ist ein wichtiger Kanalabschnitt, der größtenteils im Bett der Rur verlegt wurde. Da der Rur in Bezug auf die Trinkwasserversorgung der Städteregion eine besondere Bedeutung zukommt, wurden der Hauptkanal und die vielen Hausanschlüsse, regelmäßig inspiziert. Dabei wurden immer wieder Mängel festgestellt: Eindringendes Wasser aus der Rur sorgt für einen hohen Arbeitsaufwand bei der örtlichen Kläranlage, da sauberes Flusswasser mitbehandelt werden muss.

Mehr von Aachener Nachrichten