Mützenich: Kameradschaft bei den Feuerwehren wird gepflegt

Mützenich: Kameradschaft bei den Feuerwehren wird gepflegt

Kameradschaft und Einsatzbereitschaft für das Allgemeinwohl sind wichtige Säulen für das Funktionieren einer Freiwilligen Feuerwehr. Daraus entwickeln sich unter den Feuerwehrleuten Freundschaften, die über die aktive Dienstzeit in der örtlichen Löschgruppe hinaus anhalten.

Nach der aktiven Dienstzeit wechseln die Wehrleute in die Ehrenabteilung. Zu Einsätzen wird dann nicht mehr ausgerückt. Neben der Mitarbeit bei kleineren Aufgaben rund um das Feuerwehrgerätehaus und das Einsatzmaterial steht die Pflege der Kameradschaft jetzt an erster Stelle.

Die Ehrenabteilungen der Feuerwehr Monschau treffen sich jährlich einmal zu einem gemeinsamen Gedankenaustausch. In diesem Jahr fand dieses Treffen im Schützenhaus in Mützenich statt. Ausrichter des diesjährigen Treffens war der Löschzug 3, zu dem Einsatzkräfte aus Kalterherberg und Mützenich zählen.

Neben einer reichlich gedeckten Tafel mit Getränken und Imbiss für die Gäste hatte der Löschzug auch für eine musikalische Untermalung des Nachmittags gesorgt. Über Jahre hinweg erfreut sich dieses Treffen der Senioren unter den Wehrleuten großer Beliebtheit.

Große Gästeschar

Herbert Els, der regelmäßig zum Treffen einlädt, konnte auch in diesem Jahr wieder eine große Gästeschar in Mützenich begrüßen. Neben den Ehemaligen aus den Reihen der Aktiven hatte sich in Vertretung von Bürgermeisterin Margareta Ritter Peter Theißen in Mützenich eingefunden.

Weitere Gäste waren Stadtbrandinspektor Falk Claßen, die Leiter der Löschgruppen Mützenich und Kalterherberg, Martin Claßen und Dirk Brandenburg, sowie Ortsvorsteher Norbert Rader aus Kalterherberg. Peter Theißen war selber lange Jahre aktiver Feuerwehrmann. Als Mitglied der Ehrenabteilung wünschte er dem Nachmittag einen angenehmen Verlauf und viele nette Gespräche.

Falk Claßen sprach als letzter Redner noch ein paar Eckdaten aus dem aktiven Bereich an. In den Löschgruppen im Stadtgebiet sind zurzeit 215 Aktive organisiert. In nächster Zeit stehe die Anschaffung von zwei neuen Einsatzfahrzeugen an. Im Sommer werde ein neues Fahrzeug für die Löschgruppen Imgenbroich und Konzen bereitstehen und ein weiteres Fahrzeug für Monschau erwartet. Aus den Jugendabteilungen besuchten 56 Nachwuchskräfte das Phantasialand.

Falk Claßen dankte den gastgebenden Löschgruppen aus Kalterherberg und Mützenich für die gute Vorbereitung des Nachmittags. Im nächsten Jahr wird das Treffen in Höfen stattfinden.

(fm)
Mehr von Aachener Nachrichten