Simmerath: Jugendfeuerwehr Simmerath mit neuen Allwetterjacken ausgestattet

Simmerath : Jugendfeuerwehr Simmerath mit neuen Allwetterjacken ausgestattet

Die Jugendfeuerwehr Simmerath wertet ihre Garderobe auf. Durch die Unterstützung vieler Spender ist es der Jugendfeuerwehr Simmerath ermöglicht worden, neben den bisher dünnen Baumwolljacken auch robuste, wetterfeste Allzweckjacken anzuschaffen.

Diese bieten einen guten Schutz bei Wind und Wetter. Insgesamt war eine Investition von über 2000 Euro möglich, die auf Grund der knappen kommunalen Kassen ansonsten nicht realisierbar gewesen wäre. Daher bedankte sich die Jugendfeuerwehr am Mittwochabend bei den Sponsoren mit einer öffentlichen Übung und einem anschließenden Grillen an der Grillhütte in Bickerath.

Die 15 Jugendlichen präsentierten ihr Können, unterstützt von den Löschgruppen Simmerath und Kesternich, indem sie aus der Kall Wasser entnahmen und es für drei Feuer oben an der Grillhütte den Berg hoch pumpten. Die fiktiven Feuer wurden erfolgreich gelöscht. Nach der offiziellen Übergabe der Allwetterjacken klang der Abend gemütlich zusammen mit den Sponsoren und den Eltern der Jugendlichen am Grill aus.

Die Jugendfeuerwehr bedankte sich bei der Stawag, der Sparkasse Aachen, dem Bauunternehmen Harald Schröder, dem Maler Henning Braun, dem Eierladen Udo Offermann, Rolf Schwarz, dem Bistro „Bierbaum“, dem Restaurant „Schröders Eck“ und bei den Fördervereinen der Löschgruppen Simmerath und Kesternich.

Neue Mitglieder willkommen

Die Jugendfeuerwehr Simmerath ist eine Betätigungs-Möglichkeit für alle Mädchen und Jungen von zehn bis 17 Jahren aus den Orten Simmerath, Kesternich, Eicherscheid, Huppenbroich und Paustenbach, die gerne im Team arbeiten und sich für die Arbeit der Feuerwehren interessieren. Neben den 14-tägigen Übungen immer mittwochs von 18.30 bis 20.30 Uhr, bei der Techniken und Taktiken der Feuerwehr erlernt werden, veranstaltet die Jugendfeuerwehr außerdem Ausflüge und Zeltlager.

Wer Lust bekommen hat auf einer sinnvolle Freizeitbeschäftigung und ein tolles Erlebnis in der Gruppe, zwischen zehn und 17 Jahren alt ist und sowieso immer schon Interesse am Feuerwehrwesen hatte, der kann sich noch weiter informieren auf der Internetseite www.feuerwehr-simmerath.de oder sich direkt an den Jugendfeuerwehrwart Andreas Graff per E-Mail an jugend.sim@simmerath-feuerwehr.de wenden, um mal vorbeizuschauen.

Außerdem ist die Jugendfeuerwehr Simmerath auch bei Facebook aktiv, dort bekommt auch einen guten Eindruck über die Aktivitäten. Unter anderem sind dort auch weitere Bilder von der erwähnten Übung zu sehen. Neue Mitglieder sind immer willkommen.

Mehr von Aachener Nachrichten