Lammersdorf: Judo und Ju-Jutsu Club ist gut aufgestellt

Lammersdorf : Judo und Ju-Jutsu Club ist gut aufgestellt

„Unsere Ü45-Gruppe ist schon ein kleines Highlight — und das seit über zwanzig Jahren“, hielt Manfred Sawallich, stellvertretender Vorsitzender des Judo und Ju-Jutsu Club Lammersdorf e.V. (JJC), auf der Jahreshauptversammlung des Vereins im „Lammersdorfer Hof“ anerkennend fest.

Der Leiter der Gruppe, Hartmut Kreutz, nahm dies ebenso wohlwollend zur Kenntnis, wie die anderen Teilnehmer, die eine gut besuchte Versammlung des Vereins mit 169 Mitgliedern in gewohnt lockerer Atmosphäre erlebten.

Der JJC ist auch finanziell gut aufgestellt, wie aus dem Kassenbericht von Ludwig Zens hervorging. Dabei spielte auch die Ummeldung zum Turngau Aachen eine wichtige Rolle, da diese merklich zur Entlastung der Kasse — was die Verbandsbeiträge angeht — beitrug, wie Vorsitzender Wolfgang Schmitz erläuterte.

Kaum noch Wettkämpfe

Mit Blick auf den Trainingsbetrieb der Erwachsenen mit sechs bis acht Teilnehmern überlege man laut Sawallich ein übergreifendes Training mit der Jugendgruppe. Beim Kinder- und Jugendtraining werden vom JJC drei Trainingseinheiten in der Woche angeboten. Allerdings kommen hier kaum noch Wettkämpfe zustande, da laut Manfred Sawallich die Kinder zu viel Schul- und Freizeitstress hätten. „Dann wollen die am Wochenende nicht auf Wettkämpfe.“ Aus diesem Grund sei auch im letzten Jahr die Vereinsmeisterschaft ausgefallen.

Elisabeth Lennarz-Discher ergänzte die Ausführungen zur Jugendarbeit des Vereins dahingehend, dass man im vorigen Jahr in Kalterherberg zum Laser-Tec gefahren sei, was bei den Jugendlichen großen Anklang gefunden hätte. In diesem Jahr will man mit den Jugendlichen eine Trampolinhalle in der Region besuchen.

In der Ju-Jutsu-Gruppe absolvierten kürzlich vier Teilnehmer den Trainerassistenten-Lehrgang.

Wahlen standen auf der Jahreshauptversammlung des JJC gleichfalls an. Einstimmig wiedergewählt wurden Wolfgang Schmitz (1. Vorsitzender), Ralph Mertes (stellvertretender Geschäftsführer) und Ludwig Zens (Kassierer).

Langjährige Mitglieder konnte Vorsitzender Wolfgang Schmitz am Ende der Versammlung auch noch ehren: Kiliane Sawallich (25 Jahre), Joachim Prick (25), Elisabeth Lennarz-Discher (30), Gerd Bollig (35) und Bruno Abel (35).

Seit zehn Jahren sind Harald Buchholz, Marko Geulen, Monika Gillessen, Ottmar Gillessen, Franz-Josef Hammelstein, Inge Hammelstein und Rudolf Schumacher im JJC.

(ho)
Mehr von Aachener Nachrichten