1. Lokales
  2. Eifel

Starker Auftakt beim Tennis: Jubeln beim TC Roetgen erlaubt

Starker Auftakt beim Tennis : Jubeln beim TC Roetgen erlaubt

Die Medenspielmannschaften des TC Roetgen hatten allen Grund mit Jubel das Sommerloch zu verlassen. Nur eine Niederlage trübte ein wenig die Freude.

Die Juniorinnen 18 verloren ihr erstes Medenspiel am vergangenen Samstag recht eindeutig ohne Punktgewinn gegen eine überragend aufspielende Mannschaft des Aachen-Laurensberger TC. Zuversicht und Hoffnung in den noch verbleibenden drei Spieltagen lassen dennoch auf eine zufriedenstellende Saison hoffen.

Der nachfolgende Sonntag hatte es dann in sich. Erst sorgten die Knaben 15 für einen glänzenden Erfolg im Eifelderby gegen den TC BW Strauch. Alle Einzel und Doppel gingen an die Jungen aus Roetgen, der Gruppensieg vor dem TC Hertha Walheim war damit perfekt.

Parallel zu den Knaben spielten die Herren im vorletzten Saisonmatch eine äußerst spannende Partie gegen den Verfolger vom TV Aachen-Vaalserquartier II, eine schwierige Aufgabe, die es zu lösen galt. Immer wieder stand die Begegnung auf des Messers Schneide. Doch Nervenstärke und Coolness in drei entscheidenden Championstiebreaks sicherten den Erfolg. Das Ergebnis mit 5:1 ist zwar verdient, aber auch glücklich. Die Tabellenspitze konnte verteidigt werden. Schon ein Remis im letzten Spiel gegen den Siersdorfer TC III würde den Aufstieg bedeuten.

Einen weiteren Höhepunkt erlebten die Zuschauer beim abschließenden Match der Damen 40 gegen TK BW Aachen II. Mit einem Sieg würde die Tabellenspitze erobert und das entscheidende Spiel um den Aufstieg in die 1.Bezirksliga gegen den TC BW Erkelenz erzwungen werden. Die Damen nutzten ihre Chancen und brachten durch Einsatz, Können und unbändigem Siegeswillen das Spiel mit 5:1 unter Dach und Fach. Jeweils ein Championstiebreak in den Einzel und Doppel musste herhalten, um als Sieger den Court zu verlassen. Erfreuliches Fazit für den TC Roetgen: in vier Spielen drei Erfolge und dreimal die Tabellenführung.