Roetgen: Jecke Wiever gehen in Roetgen auf Krawattenjagd

Roetgen: Jecke Wiever gehen in Roetgen auf Krawattenjagd

Schnippschnapp, war die Krawatte ab. Dieses Schicksal ereilte auch in Roetgen so manchen Mann, der sich ausgerechnet an Wieverfastelovend mit Schlips ins feminine Getümmel gestürzt hatte. Widerstand war zwecklos, die jecken Weiber waren außer Rand und Band und nicht zu bremsen.

Während sich die Wiever vermutlich noch in Schale schmissen, war die KG Roetgen schon längst mit ihrer uniformierten Karawane unterwegs.

Ab dem frühen Morgen hatte man Präsenz in Kindergärten, Grundschule und Sparkasse gezeigt, ehe der närrische Tross mit dem Prinzenpaar Birkigt und unter Leitung von Präsident Rainer Hütten im Festzelt auf dem Werviqc-Platz einmarschierte.

Wenn die Schlüsselübergabe auch mit etwas Verspätung erfolgte, tat dies der guten Laune im Zelt keinen Abbruch. In Vertretung des erkrankten Bürgermeisters Manfred Eis musste sich der stellvertretende Verwaltungschef Dirk Recker den Schlüssel der Macht entreißen lassen.

Bis Aschermittwoch haben nun die Jecken auch in Roetgen das Sagen, was im Festzelt auf dem Werviqc-Platz ausgiebig und lange gefeiert wurde.

(ho)
Mehr von Aachener Nachrichten