Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen: Janine Köster als Vorsitzende wiedergewählt

Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen : Janine Köster als Vorsitzende wiedergewählt

Einstimmig wiedergewählt wurde Janine Köster zur Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in der Städteregion Aachen. Damit übernimmt die SPD-Frau aus Roetgen zum vierten Mal den Vorsitz.

Mit ihr gehören dem Vorstand als Vertreterinnen an: Irene Gotzen aus Stolberg und Lena Hemel aus Stolberg. Schriftführerin ist Martina Schmaus aus Simmerath. Verantwortlich für Presse und Öffentlichkeitsarbeit ist Gaby Keutgen-Bartosch aus Simmerath. Der Vorstand wird verstärkt durch zwölf Beisitzerinnen.

Vor der Wahl hatte Janine Köster den Rechenschaftsbericht über die vergangenen zwei Jahre abgelegt, in denen sich die AsF insbesondere dem sozialen Umfeld von Frauen in der Städteregion gewidmet hatte. So hatte die AsF Infoveranstaltungen über die Frauenhäuser in der Region, dem Frauennetzwerk und den Beratungsstellen für Frauen und Männer organisiert. Besonders engagiert hatte man sich im Sommer 2018 an der Aktion zum Erhalt der Geburtenstation im Krankenhaus St. Brigida in Simmerath. Hier war Janine Köster zusammen mit Margareta Ritter, Bürgermeisterin in Monschau, Sprecherin des FrauenAktionbündnisses zur Rettung der Geburtenstation.

asf-staedteregion-aachen.de