Jahresprogramm 2019 des Heimat- und Eifelvereins Rott

Heimat- und Eifelverein Rott : Vielseitiges Jahresprogramm mit Bewährtem und drei Höhepunkten

Das Jahresprogramm des Heimat- und Eifelvereins Rott liegt jetzt vor. Das Angebot reicht von „Flurnamen im Monschauer Land“ und „Fabeln op Kölsch“ über „Arsen und Spitzenhäubchen“ bis hin zu einem Lagerfeuerabend mit dem Waldkindergarten.

Vorsitzender Rainer Hülsheger: „Wir sind in jedem Jahr bestrebt, Neues anzubieten und auch Bewährtes fortzuführen.“

Es gibt regelmäßig Seniorenwanderungen, zu denen immer am ersten Dienstag im Monat eingeladen wird. Nähere Informationen darüber bekommt man unter Tel. 02471/1357071 bei den Wanderführern Wim und Caroline Glasz. Hülsheger verweist auf drei Höhepunkte, auf die er besonders stolz ist. Beim bebilderten Vortrag am Sonntag, 20. Januar, 20 Uhr, im Rotter Jugendhaus, der die „Flurnamen im Monschauer Land“ behandelt, rücken die Herleitung und die Bedeutung anhand historischer Zeugnisse in den Fokus. Die Flurnamen sind unter anderem „Kirchedell“, „Ejen Struch“, „Am schnelle Wind“ und „Viehdrift.“ Es soll auch ein Blick auf die Vergangenheit der Landschaft und der Menschen geworfen werden. „Man lernt Wortbestandteile kennen, die helfen, weitere Flurnamen uns selbst zu erschließen“, so Rainer Hülsheger. Er freut sich auf Anmeldungen unter Tel. 02471/2511.

Rolly und Benjamin Brings zu Gast

„Fabeln op Kölsch“ ist eine Lesung mit Musik, Liedtexten zum Mitsingen und Mitlesen. Dafür konnten Rolly und Benjamin Brings gewonnen werden, die von der Familie Brings und Freunden berichten wollen. Die beiden Akteure sprechen, spielen, singen die Fabeln von Aesop, Martin Luther, Johann Wolfgang von Goethe und Wilhelm Busch. Das Publikum wird in die Inszenierung mit einbezogen, Programmhefe mit kölschen und hochdeutschen Liedtexten liegen aus. Karten (14 Euro) gibt es im Vorverkauf im „Lädchen“ in Rott, bei Rainer Hülsheger, Susanne Keitemeier (Tel. 02471/135879); im „Lesezeichen“ in Roetgen und per E-Mail an ticket@hev-rott.de.

Ferner steht „Arsen und Spitzenhäubchen“ auf dem Programm, eine pikante Krimialgroteske. Am Samstag, 11. Mai, 20 Uhr, gastiert das Burghoftheater Stolberg im Festsaal Hütten. Karten (14 Euro) können im „Lädchen“ in Rott und beim Vorstand besorgt werden.

Für das bewährte Angebot „Zeltlager Väter – Kinder“ vom 28. bis 30. Juni auf dem Zeltplatz an der Rur in Widdau ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Auf Anmeldungen freut sich Christoph Schell, Tel. 02471/1354332. Der Zeltplatz Rotterdell ist beim großen Lagerfeuerabend mit dem Waldkindergarten am Samstag, 21. September, 18 Uhr, Ort des Geschehens. Organisatoren sind Wolfgang Furch und Boris Henn.

Rainer Hülsheger verweist weiter auf die jährliche Rotbuchenaktion, die am Samstag, 6. April, 9 bis 12 Uhr, stattfindet. Treffpunkt ist der Sportplatz in Rott. Bestellungen müssen bis zum 30. März per E-Mail an bestellung@hev-rott.de erfolgen.

Zwei Besichtigungen runden das Programm ab. Am Samstag, 6. Juni, geht es nach Eupen, wo der dortige Eifelverein die Führung übernimmt. Anmeldungen nehmen Wim und Caroline Glasz, Tel. 02471/1357071, entgegen. Am Donnerstag, 19. September, geht es in den Landtag von NRW, verbunden mit einer Besichtigung von Düsseldorf. Für die Busfahrt nimmt Rainer Hülsheger Anmeldungen entgegen.

(der)
Mehr von Aachener Nachrichten