Irisches Lebensgefühl mitten in Monschau

Irisches Lebensgefühl mitten in Monschau

Ein gutes Stück Irland lag im März dieses Jahres mitten in der Altstadt: „Monschau meets Temple Bar“ hieß es in der Markthalle, wo Jake Suleman, Padraig O‘Neill und Brian McGovern die wunderschönen Räumlichkeiten in einen Irish Pub verwandelten. Der Erlös des Abends wurde nun an die Musikschule übergeben und die Neuauflage für den 15./16. März angekündigt.

Temple Bar – das ist sozusagen das Mekka der Freunde von irischer Pub-Kultur, handgemachter Livemusik, geselliger Stimmung und Guiness-Bier im Herzen der Hauptstadt Dublin. „Und dieses Lebensgefühl wollten wir einfach mal hier bei uns vor der Haustür erleben“, berichteten jetzt die Schwestern Jacqueline und Isabelle Schemmer, warum sie mit ihrer Eventagentur „anytime“ das außergewöhnliche Konzertereignis nach Deutschland holten. Dass dabei die Wahl des Veranstaltungsortes auf Monschau fiel, erklärte Jacqueline Schemmer so: „Wir haben ehrlich gesagt in Aachen keine passende Location für diesen Abend gefunden – jedenfalls keine, die so toll ist wie die Markthalle“, so die junge Frau, die dabei ins Schwärmen geriet: „Monschau ist einfach traumhaft – die Häuser, die Menschen, die Landschaft.“

Von dieser Begeisterung wurden auch die irischen Top-Musiker angesteckt und sagten bereits kurz nach dem gelungenen ersten Konzert zu, 2019 wiederzukommen. Diesmal unter dem Titel „Jake Suleman and Friends“ lädt die Eventagentur Anytime am St. Patrick´s Wochenende, also am Freitag, 15., und Samstag, 16. März, jeweils um 19 Uhr zu unvergesslichen Abenden ein.

„Das freut uns sehr, dass es Ihnen und den Musikern so gut hier bei uns gefällt“, sagte Bürgermeisterin Margareta Ritter, ehe sie in ihrer Funktion als Vorsitzende der Musikschule Monschau einen Spendenscheck in Höhe von 1500 Euro aus dem Erlös entgegennehmen durfte. 139 Nachwuchsmusiker werden in der Musikschule, die sich im Frühjahr neu aufgestellt und Fahrt aufgenommen hat, aktuell von 14 Dozenten unterrichtet. „Das passt natürlich hervorragend, wenn der Erlös aus einer Musikveranstaltung für die Ausbildung junger Musiker verwendet werden kann“, meinte Ritter.

Dann aber ging der Blick nach vorne zum Event im März 2019, wo, wie bei der Premiere, auch der Monschauer Caterer und Koch Klaus Zimmermanns sowie die Jungs von One Cue aus Simmerath mit ihrer Medientechnik wieder mit von der Partie sein werden. Auf der Bühne werden Songwriter Jake Suleman, Geiger Padraig O’Neill sowie Kadan Hanlyn, Seán Farrell und Jordan Samuel zu sehen und hören sein sowie Karo Fruhner, die auch beim Musical »Unlimited« des Franziskus-Gymnasiums Vossenack mitwirkte. Karten zum Preis von 22,50 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr können ab sofort bei den Vorverkaufsstellen des Medienhauses Aachen sowie online unter www.anytime-live.de und www.eventim.de (Stichwort »Monschau Meets Temple Bar«) erworben werden.

(hes)
Mehr von Aachener Nachrichten