Roetgen: In Roetgen werden die Hunde gezählt

Roetgen: In Roetgen werden die Hunde gezählt

Die Gemeinde wird ab der zweiten Märzhälfte eine Hundebestandsaufnahme durchführen lassen. Dazu werden alle Haushalte im Gemeindegebiet Roetgen in den nächsten Wochen durch Mitarbeiter einer beauftragten Firma aufgesucht.

Diese sind wochentags in der Zeit von 10 bis 20 Uhr und samstags bis 17 Uhr unterwegs.

Die Firma wird durch Befragung den vorhandenen Hundebestand feststellen. Dazu trägt jeder Mitarbeiter sichtbar eine von der Gemeinde Roetgen ausgestellte Legitimation. Zur Durchführung dieses Auftrages werden die Wohnungen nicht betreten und keine Steuern oder Gebühren vor Ort erhoben.

„Diese Maßnahme ist leider erforderlich geworden, da vermehrt Hundehalter aufgefallen sind, die ihre Hunde nicht ordnungsgemäß bei der Gemeinde Roetgen zur Zahlung der Hundesteuer angemeldet haben”, so die Verwaltung. Diese Aktion diene in erster Linie der Steuergerechtigkeit und dem Interesse vieler Hundehalter, die ihre Hunde korrekt angemeldet haben.

Falls nicht gemeldete Hunde festgestellt werden, erhält der betroffene Hundehalter eine rückwirkende Hundesteuerfestsetzung. Zudem kann ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden.

Es wird jedem Hundehalter im Gemeindegebiet Roetgen empfohlen, den Hund/die Hunde beim Steueramt der Gemeindeverwaltung zur Hundesteuer anzumelden, sofern dies noch nicht geschehen ist.

Anmeldeformulare können über die Internetseite der Gemeinde unter http://www.roetgen.de abgerufen werden.