Mulartshütte: In der Sommerpause wird nicht geturnt, sondern gewandert

Mulartshütte: In der Sommerpause wird nicht geturnt, sondern gewandert

Als einziger Verein im kleinsten Roetgener Ortsteil Mulartshütte übernimmt der Bürgerverein seit über 25 Jahren vielfältige Aufgaben.

Neben der Substanzerhaltung alter Bauwerke und der Pflege heimatlicher Traditionen und Bräuche hat er auch zahlreiche Freizeitangebote für Jung und Alt auf die Beine gestellt. Viel Raum dafür bietet das vereinseigene Bürgerhaus an der Schnacke-Busch-Straße, das schon zwei Jahre nach der Gründung im Sommer 1985 eingeweiht wurde.

„Noch in der gleichen Woche haben wir mit unseren Gymnastikstunden begonnen”, erinnert sich heute Übungsleiterin Inge Meder, die zu den Vereinsmitgliedern der ersten Stunde gehört. Ihre Frauengruppe, die sich seitdem jeden Dienstagabend trifft, um sich gemeinsam fit zu halten, kann also in diesen Tagen das 25-jährige Bestehen feiern.

Ein Jahr jünger ist die Seniorentanzgruppe, die jeden Montag unter ihrer Leitung probt. Die 26 Mitglieder zwischen 45 und 76 Jahren kommen nicht nur aus Mulartshütte und vom Dauercampingplatz an der Vicht, sondern auch aus den umliegenden Orten wie Rott, Roetgen, Zweifall und Venwegen. Selbst „ausgewanderte” Mulartshütterinnen nehmen jede Woche die Fahrt auf sich. Der große Raum des Bürgerhauses mit seinem schönen Parkettboden bietet beste Voraussetzungen für Gymnastik und Tanz.

Geselliger Ausklang

Anschließend lädt der gemütliche Thekenraum gleich nebenan zu einem geselligen Ausklang ein. Im Laufe der Zeit wurden auch Bälle, Reifen, Keulen und andere Gerätschaften angeschafft, um die Gymnastikstunden immer wieder attraktiv zu gestalten. Seit 35 Jahren besitzt Inge Meder den Übungsleiterschein und bringt sich durch Fortbildungen stets auf den neuesten Stand.

1984 absolvierte Inge Meder auch die Ausbildung als Tanzleiterin des Bundesverbandes für Seniorentanz. 17 Frauen zwischen 50 und 83 Jahren gehen gemeinsam ihrem Hobby nach. Mit ihren Auftritten bereichern die Tänzerinnen die Karnevals- und Weihnachtsfeiern der Senioren sowie den traditionellen Bayerischen Abend, den der Bürgerverein im Oktober feiert. Als eifrige Helferinnen hinter den Kulissen sind die Mitglieder auch beim Dorffest am Christi Himmelfahrtstag und beim Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende für den Verein im Einsatz. Wenn während der Sommerferien der Übungsbetrieb in beiden Gruppen ruht, werden gemeinsame Wanderungen organisiert.

Auch Ausflüge stehen hin und wieder auf dem Programm wie im letzten Herbst eine Fahrt mit dem Railbike zwischen Kalterherberg und Sourbrodt. Das Jubiläum wurde kürzlich mit einer Bahn- und Schifffahrt nach Brügge und Damme gefeiert.

Auch das jährliche Grillfest, mit dem sich beide Gruppen gemeinsam in die Sommerpause verabschieden, stand diesmal mit vielen Erinnerungen ganz im Zeichen des Jubiläums. Informationen zu beiden Gruppen gibt es bei Übungsleiterin Inge Meder, 02408/1354188.