Rott: In der Landesliga muss der SV Rott gegen Schwarz-Weiß Nierfeld ran

Rott : In der Landesliga muss der SV Rott gegen Schwarz-Weiß Nierfeld ran

Nach den zuletzt größeren Belastungen in der Meisterschaft und im Pokal kam dem SV Rott der Ausfall am vergangenen Spieltag beim BC Kohlscheid entgegen. „Wir haben komplett frei gemacht und das Wochenende zum Regenerieren genutzt.“ Der Rotter Coach, Mirko Braun, gönnte seinen Jungs nach der 1:3-Niederlage in der Nachholpartie bei Inde Hahn eine kurze Auszeit.

Mit Schwarz-Weiß Nierfeld stellt sich nun im Rotter Sportpark eine Mannschaft vor, die bisher nur 15 Spiele bestritt, in denen aber 25 Punkte holte und sich damit einen guten Mittelfeldplatz sicherte. Sollte die Gruppe aus dem Schleidener Stadtteil die Nachholspiele erfolgreich gestalten, könnte sie sich sogar im oberen Tabellendrittel einnisten. „Das ist eine kompakte und athletische Mannschaft mit guten Standards.“

Mirko Braun erinnert sich noch gut an das Hinspiel, in dem die Rotter eine 1:3-Niederlage hinnehmen mussten. Ihre Stärken stellten die Schwarz-Weißen im zweiten Saisonabschnitt mit Siegen gegen Erftstadt-Lechenich und Hürth und einer Punkteteilung gegen Kohlscheid unter Beweis. Gegen Tabellenführer FC Düren Niederau kassierten sie die einzige Niederlage in der Rückrunde. Die für Donnerstag angesetzte Nachholpartie gegen SV Eilendorf fiel aus.

Im Hinspiel hatten die Rot-Weißen gefühlt 70 Prozent Ballbesitz, aber der allein bringt keine Tore. Gegen die gute Defensive rät Mirko Braun seinen Jungs, mit Spielverlagerungen für Überraschungsmomente zu sorgen. Am Ende sollten dann drei Punkte auf der Habenseite der Rotter stehen.

(kk)
Mehr von Aachener Nachrichten