1. Lokales
  2. Eifel

Service: Impfbus steht am Mittwoch in Imgenbroich

Service : Impfbus steht am Mittwoch in Imgenbroich

Seit Sonntag ist der sogenannte „Impfbus“ in der Städteregion Aachen als zusätzliches niedrigschwelliges Impfangebot unterwegs. Am Mittwoch, 14. Juli, kommt der Bus erstmals in die Eifel.

Von 10 bis 17 Uhr kann sich dann jeder Impfwillige ab 16 Jahren in Imgenbroich ohne Anmeldung impfen lassen. Mehr als der Personalausweis und – soweit vorhanden – der Impfpass sind nicht notwendig. Aufgrund der hohen Liefermengen kann zudem auch jeder vor Ort seinen Impfstoff – im Rahmen der Zulassung – frei wählen.

Zu finden ist der Bus auf dem großen mittleren Parkplatz im Herzen von Imgenbroich, gelegen zwischen der alten Amtsverwaltung und dem Parkplatz am dm-Markt und nur einen Steinwurf entfernt vom Testzentrum der Marien-Apotheke im Bürger Casino, wo man sich auch seinen digitalen Impfausweise ausstellen lassen kann.

Der erste Impfbus stand letztes Wochenende beim verkaufsoffenen Sonntag anlässlich des Stadtfestes in Eschweiler, wo binnen fünf Stunden rund 150 Menschen ihre erste Impfung erhielten. „Ab Ende der Woche wird auch ein zweiter Bus eingesetzt. Es ist jetzt schon klar, dass sämtliche Kommunen in der Städteregion angefahren werden, um vor Ort eine niedrigschwelliges Impfangebot zu ermöglichen“, kündigte die Städteregion Aachen an.

Die Busse sollen vor allem bei öffentlichen Veranstaltungen, in Fußgängerzonen und in dafür vorgeschlagenen Stadtteilen Station machen. Am kommenden Sonntag wird der Impfbus am See in Rurberg Station machen, Details wird die Städteregion noch bekanntgeben.

Viertelmillion ist vollständig geimpft

Indes hat die Zahl der vollständig Geimpften in der Städteregion Aachen am Dienstag die Viertelmillion überschritten: 254.584 der 566.000 Menschen, die in der Städteregion leben, haben bereits die zweite Impfung oder die erste mit einem Einmal-Impfstoff erhalten. Weitere etwa 90.000 Menschen sind bislang erstgeimpft. Insgesamt wurde der vielleicht rettende Pieks 584.509 Mal gesetzt, nach wie vor in überwiegender Zahl im Impfzentrum in Aachen, in zunehmendem Anteil aber auch in den Arztpraxen. Und ab dieser Woche dann auch in den beiden Impfbussen.

(hes)