Monschau/Bangkok: Im Urlaub: Monschauer stirbt bei Unfall

Monschau/Bangkok : Im Urlaub: Monschauer stirbt bei Unfall

Ein 59-jähriger Mann aus Monschau ist während einer Urlaubsreise in Thailand bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Wie die örtliche Polizeibehörde und die Deutsche Botschaft in Bangkok erst zu Wochenbeginn bestätigten, ereignete sich der Unfall auf einer Schnellstraße nahe der Stadt Pak Phli in der Provinz Nakhon Nayok, etwa 100 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Bangkok.

Nach Zeugenangaben wollte der einheimische Fahrer eines Pick-Up nach einem Überholvorgang bei hoher Geschwindigkeit die Fahrbahn wechseln, als er den Monschauer, der mit seiner Beifahrerin auf einem Motorroller die Provinzstraße befuhr, übersah, rammte und zu Fall brachte.

Beim Sturz erlitt der 59-Jährige so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Seine 48-jährige Beifahrerin wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.