Simmerath: Im Simmerather Zentrum soll man weiterhin kostenlos parken können

Simmerath : Im Simmerather Zentrum soll man weiterhin kostenlos parken können

Auf Anregung des Ortsvorstehers Stefan Haas hat der Vorstand des CDU-Ortsverbandes Simmerath in Begleitung interessierter Bürgerinnen und Bürger nun einen Ortsrundgang im Zentralort Simmerath unternommen.

Bei strahlendem Sonnenschein traf man sich am neu gestalteten Bereich Rathausplatz/Dr.-Fritz-Platz. Die Gestaltung der Plätze mit Parkmöglichkeiten und genügend barrierefreiem Raum mit ausreichend Sitzgelegenheiten stießen auf eine positive Resonanz.

Im Zentrum stand erwartungsgemäß die Parkplatzproblematik ganz oben auf der Liste. Für Einkäufe und Arztbesuche will man am kostenlosen Parken festhalten. Ein fachgerechter Baumschnitt der Bäume entlang der Hauptstraße ist im Herbst dringend erforderlich, befand die Runde.

Nach wie vor verkehrstechnisch problematisch sind die Fahrbahnverengungen in der Schmiedstraße und Bickeratherstraße. Hier müsse ein Rückbau erfolgen, herrschte weitgehend Einigkeit unter den Anwesenden.

Erfreut registrierte man die überaus positive Entwicklung des Neubaugebietes Lohmühlenstraße. Schön auch: Die Fahrbahndecke im Birkenweg wurde in der vergangenen Woche fertiggestellt. Beschwerden wegen zu schnellen Fahrens in den 30er-Zonen und insbesondere im Bereich des neuen Kindergartens wurden aus der Bevölkerung an Politik und Verwaltung herangetragen. Mit verstärkten Kontrollen soll dem beigekommen werden.

Es kommt immer wieder vor, dass privates Grün in angrenzende Gehwege oder Fahrbahnen hineinwächst. Dadurch wird der öffentliche Verkehr behindert oder sogar gefährdet. Hierüber klagen besonders Rollstuhlfahrer und Eltern mit Kinderwagen.

Ortsvorsteher und CDU-Ortsverbandschef Stefan Haas bedankte sich bei allen Teilnehmern für die geleisteten Beiträge und Anregungen, die die Geschäftsführerin des Ortsverbandes, Petra Motter, während des Rundganges protokolliert hatte und die Grundlage für die weitere politische Nacharbeit sind. Für verschiedene Stellen wurden Änderungen bzw. Verbesserungen vorgeschlagen. Besonders dankte der Ortsvorsteher für das offene Ohr und die gegebenen Informationen der Bürger.

Beim nächsten Ortsrundgang des Ortsverbandes im Herbst will man das Schul- und Sportgelände sowie das Gewerbegebiet Simmerath in Augenschein nehmen.

Mehr von Aachener Nachrichten